Spielenachmittag in Roggenstein
Suchen und raten

Viel Spaß bereitete den Teilnehmern der Spielnachmittag auf dem Sportplatz des FC Roggenstein. Adrian Riedl (rechts) ist jedes Jahr zur Stelle, wenn Pfarrer Gerhard Schmidt und Kirchenpfleger Manfred Zeitler den Nachmittag veranstalten. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
08.09.2017
25
0

Roggenstein. Mit einer interessanten und abwechslungsreichen Laufkarte bestückten Kirchenpfleger Manfred Zeitler und Adrian Riedl die Teilnehmer des Spielenachmittags der Pfarrgemeinde. Auf dem Sportplatz versammelten sich am Donnerstagnachmittag 13 Mädchen und Buben und ließen sich auf dem großen Fußballareal des FC auf ein großes Spielabenteuer ein.

Mit einem Suchspiel startete Zeitler die mehrstündige Aktion. In vorgegebener Zeit sollten die Kinder so viele Bierfilzl wie möglich finden. Jakob Lang erwies sich dabei als einfallsreicher Entdecker, denn er hatte in Windeseile einen ganzen Stapel in den Händen. Beim Hindernislauf wurde die Zeit gestoppt und beim Zapfenwurf die Weite abgemessen. Auch die Sportarten Fußball, Langlauf und Slalom brachten die begehrten Punkte auf dem Laufzettel jedes Einzelnen ein. Quirlig sausten die Kinder hin und her. Mächtig viel Spaß hatten die Kinder beim Ratespiel. Zeitler hatte in einen Eimer Fichtenzapfen gesammelt. Die Teilnehmer sollten die Anzahl erraten. Wer auf die 45 kam, bekam die Höchstpunktzahl zugeschrieben.

Mit etlichen Preisen die von der Sparkasse und Raiffeisenbank gesponsert waren, beschenkten die Organisatoren die Kinder für ihre Leistungen. Die Spielgeräte für diesen Nachmittag kamen von der Mittelschule Vohenstrauß.

Josef Wolfrath erwartete die Mädchen und Buben nach dem Spiel mit Monika Krug vom Pfarrgemeinderat am Sportheim, um sie mit Bratwürsten vom Grill zu versorgen. Pfarrer Gerhard Schmidt hatte genügend Waren eingekauft. Nachdem der Grillmeister Alfons Amend erkrankt war, vertrat ihn Josef Wolfrath.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.