Stadt lässt vier Bäume an der Waidhauser Straße fällen
Auf der sicheren Seite

Aus der städtischen Grünanlage an der Waidhauser Straße wurden vier dürre Bäume gefällt, die eine Gefahr für die Passanten darstellten. Die Aktion war mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamts abgesprochen und rechtlich geklärt.
Vermischtes
Vohenstrauß
12.07.2017
82
0

"Da war Gefahr in Verzug", erläutert Außendienstleiter Karl Frey zur Abholzaktion an der Waidhauser Straße in der kleinen Parkanlage gegenüber der alten Polizeidienststelle. Drei mittelstarke Birken und eine Buche fielen am Mittwochvormittag der Säge zum Opfer. Zwei Facharbeiter der Firma KS-Land-Service waren in Aktion, um die Bäume zu fällen. Vor allem bei Sturm seien immer wieder große Äste von den dürren Bäumen abgebrochen und knallten auf die Grünfläche oder Straße.

In derartigen Fällen müsse die Stadt als Besitzerin umgehend handeln. Frey habe das Vorhaben mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamts genau abgesprochen und die Bäume vorher auf Vogelnester oder Fledermaushöhlen hinter den Baumrinden untersucht. "Rechtlich sind wir damit auf der sicheren Seite." Anrufe besorgter Bürger - Eichhörnchen wurden in ihrem Paradies gestört und fänden nun dort keinen Platz mehr - nahm die Stadt noch am Vormittag entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.