Traktor verliert Frontanbaugerät und bleibt liegen
Ausgebremst

Der große containerartige Frontanbau löste sich und krachte während der Fahrt auf die Kreisstraße. Wegen der Beschädigungen war der Traktor nicht mehr fahrbereit. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
03.09.2017
271
0

Ein großer Traktor bremste sich am Freitag gegen 18 Uhr auf der Kreisstraße NEW 32, zwischen Kreisverkehr und Einmündung Wernberger Straße selbst aus. Ausgerechnet auf dieser Strecke löste sich das große containerartige Frontanbaugerät und krachte auf die Straße und blockierte schlagartig das landwirtschaftliche Zugfahrzeug.

Dabei wurden die Hydraulikleitungen beschädigt, so dass eine größere Menge an Hydrauliköl auslief und alle vier Räder sowie die Bremsen blockiert waren. Der Versuch eines zur Hilfe geholten Landmaschinenservices, das Fahrzeug wieder fahrbereit zu machen, scheiterte aufgrund der massiven Beschädigungen, so dass der Traktor letztlich durch ein Abschleppunternehmen mit einem Lkw-Bergungsfahrzeug abtransportiert werden musste.

Die Stützpunktwehr sicherte die Einsatzstelle und beseitigte in mühevoller Arbeit die ausgelaufenen Betriebsstoffe. Das Löschfahrzeug kehrte mit der Mannschaft erst gegen 19.50 Uhr wieder ins Gerätehaus zurück. Die weiteren Fahrzeuge blieben bis zur Bergung des Traktors zur Absicherung vor Ort, so dass der Einsatz über zweieinhalb Stunden dauerte. Während des Vorfalls war der Teilabschnitt der Kreisstraße komplett für den Verkehr gesperrt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.