30.06.2016 - 02:00 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Ulrich Eigendorf folgt auf Sebastian Scherr Neuer Kaplan für Vohenstrauß

Neupriester Ulrich Eigendorf aus Teublitz wird Nachfolger von Kaplan Sebastian Scherr. Bild: dob
von Elisabeth DobmayerProfil

"Menschen an der Freude des Glaubens teilhaben lassen", heißt das Lebensmotto von Kaplan Ulrich Eigendorf , den Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer am Samstag im Hohen Dom zu Regensburg zum Priester weihte. Wenige Tage später stand fest, dass der 27-Jährige im September Nachfolger von Kaplan Sebastian Scherr sein wird. Dieser tritt dann seine zweite Kaplanstelle in der Stadtpfarrei St. Pankratius in Roding an.

In der Pfarrei ist Eigendorf kein Unbekannter, denn vor zwei Jahren machte er hier ein Praktikum. Der 27-Jährige ist in Teublitz aufgewachsen und war dort früher schon Ministrant, später auch Gruppenleiter. Sein Abitur hat er in der Spätberufenenschule Fockenfeld nach der Mittleren Reife an der Mittelschule nachgeholt. Danach ging er ins Priesterseminar Regensburg.

Eine sehr geistliche und bestärkende Erfahrung auf seinem Weg zum Priester erfuhr der neue Kaplan während seines ersten Ausbildungsjahrs in einer mehrwöchigen Bibelschule im Heiligen Land. Eigendorf unterbrach seine Studienzeit durch das Freijahr, das er im italienischen Padua verbrachte. Als Pastoralpraktikant war er in St. Mariä Himmelfahrt in Furth im Wald. Die Primiz von Eigendorf ist am Sonntag, 3. Juli, um 10 Uhr in Teublitz.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp