Weinabend im Walter-Siegert-Caritasheim ein Genuss
Wie beim Heurigen

Wie in einem Heurigen-Lokal in Grinzing fühlten sich die Bewohner im Walter-Siegert-Caritasheim beim Weinabend. Küchenchefin Johanna Bodensteiner (hinten, rechts) kredenzte viele kulinarische Köstlichkeiten.
Vermischtes
Vohenstrauß
10.09.2017
70
0

So schnell ging der Wein im Walter-Siegert-Caritasheim am Donnerstagabend nicht aus. In eine Art Weinlaube hatten Heimleiterin Rita Gilch und ihr Team den Saal verwandelt, der an diesem Abend vollbesetzt war. Die Bewohner genossen es, im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen und die verschiedensten Weinsorten kredenzt zu bekommen.

Pino Grigio, einen Naheschoppen, eine Bergweihler Spätlese oder einen trockenen Temperanillo genauso wie einen tiefroten Merlot Veneta frisch aus dem Fass gezapft. "Bei uns fängt am Abend das Leben an", strahlte die Heimleiterin über den grandiosen Besuch. Keiner der Senioren wollte auf dem Zimmer bleiben und alle ließen sich die kulinarischen Spezialitäten munden, die frisch aus der Küche kamen. Unter die Bewohner mischten sich auch etliche Ehrenamtliche die wöchentlich ins Heim kommen und die Bewohner unterhalten und viel Abwechslung ins Haus bringen.

Johanna Bodensteiner zauberte mit Marco Schönberger und allen Küchenhelfern ansprechende Leckereien wie Zwiebelkuchen, Pizzabällchen, Blätterteigtaschen mit Schafskäse oder Kartoffelhörnchen mit Schinken und Käse. Die Senioren kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus, als Bodensteiner die Nachspeisen-Etageren in die Tischmitte stellte. Ausgezeichnete Schrammelmusik lieferte Rudolf Hilburger. Man fühlte sich wie beim Heurigen in Grinzing. Gemütlichkeit war an diesem Abend jedenfalls Trumpf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.