Wohltuende Stimmung in der Volksbank
Adventszauber

Die Miesbrunner Sitzweil und Max Frischholz als Sprecher sind bei in der Volksbank Garanten für stille und ruhige Töne. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
12.12.2016
32
0

"Wenn es kalt wird auf der Welt und der Schnee vom Himmel fällt, dann versuchen sich die Menschen zu versteh'n. Denn bald ist wieder Weihnachtszeit, das große Fest der Fröhlichkeit und am Himmel leuchtet hell der goldene Stern", hieß es in einem Lied, das beim "Advent in der Volksbank" erklang.

Fast andächtig saßen die vielen Besucher in den Geschäftsräumen beieinander und lauschten fast zwei Stunden der Musik mit der Jugendblaskapelle Roggenstein und der Sitzweilgruppe Miesbrunn. Katharina Wolfrath brachten die Roggensteiner als Sängerin mit. Nicht fehlen durfte Max Frischholz, der zwischendurch mit Geschichten aufheiterte oder zum Nachdenken anregte. "Adventszauber für alle Sinne", so könnte man die Stimmung wohl am ehesten beschreiben. Stellvertretender Filialleiter Gerhard Schriml hieß unter den Gästen Dekan Alexander Hösl, Vorstandsmitglied Rainer Lukas und Aufsichtsratsmitglied Peter Grießl willkommen.

"Wenn jeder, der z'viel hat, ein bisserl dat geb'n, so könnten wir alle guat leb'n", lautete die Botschaft des Kindes, die sich auch die Besucher zu Herzen nehmen sollten. Für die Bürgerstiftung sollten sie einen Obolus in ein Säckchen werfen, damit diese Spende an bedürftige Menschen in der Region verteilt werden kann, was für die Besucher Antrieb genug war, tief in die Taschen zu greifen. "Leis erklingt das Lied" beschloss den wunderschönen Abend, bevor die Gastgeber zu Punsch, Stollen, Plätzchen und angeregten Gesprächen einluden. Karl Putzer erhielt viel Lob für die Gesamtorganisation.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.