24.04.2017 - 10:18 Uhr
VorbachOberpfalz

Feuerwehren Vorbach und Heinersreuth rücken bei "Großbrand" aus Großübung mit Oberpfälzer Hilfe

Vorbach/Heinersreuth. (sve) Zu einem "Großbrand" im oberfränkischen Engelmannsreuth alarmierte die Leitstelle Nordoberpfalz am Freitag gegen 18 Uhr die Feuerwehren aus Vorbach und Heinersreuth. Beim Eintreffen im Ortsteil Ruspen wurde schnell klar, dass es sich um eine große Übung handelte. Zahlreiche Wehren aus dem südlichen Landkreis Bayreuth probten den Ernstfall.

von Sven ZeilmannProfil

Mehr als 100 Einsatzkräfte machten sich daran, den "Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes mit angrenzender Biogasanlage" zu löschen. Dabei wurden kilometerlange Schlauchleitungen gelegt. Dies war notwendig, da es in Ruspen keine eigene Wasserversorgung gibt.

Am Ende waren alle zufrieden: Die Übung war gelungen. "Sie befinden sich sehr nahe an der Grenze zu Oberfranken und sind somit schneller am Einsatzort als manche Wehr aus Oberfranken", begründete Gerhard Eichmüller, der Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbands Bayreuth, die Beteiligung der Oberpfälzer Wehren.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp