Musikanten-Treffen im Schützenhaus
Spontane Höchstleistungen

Einmal im Jahr trifft sich die regionale Musikanten- Szene im Saal des Schützenhauses, um zünftig aufzuspielen. Stets auch mittendrin: Organisator und Schützenvorstand Gerhard Thurn (Dritter von links). Bild: edo
Vermischtes
Vorbach
04.09.2017
66
0

Oberbibrach. Auch heuer folgten wieder zahlreiche Musikanten aus der Region dem Ruf von Schützenvorstand Gerhard Thurn und boten den Gästen im Schützenhaus abwechslungsreiche Unterhaltung.

Die alljährliche Zusammenkunft hat mittlerweile Kultcharakter erreicht. Das "Who is who" der regionalen Szene gab unter anderem böhmische und bayrische Volksmusik zum Besten und erntete dafür viel Applaus.

Kein Wunder, sind doch die Interpreten allesamt erfahrene Musiker, die regelmäßig auf Festen, Hutzaabenden oder in diversen Wirtshäusern auftreten. Mit dabei waren diesmal die ehemalige Jugendblaskapelle Creußen, Bernhard Binnert aus Trevesen, Alois Lindner aus Schwarzenbach, Josef Sturm aus Riglasreuth, Brandy aus Neustadt am Kulm, Martin Kimmich aus Kulmain, Sandro Weber aus Pressath, Alois Lippert aus Tirschenreuth und Philipp Kleber aus Kirchenthumbach.

Auch zwei aktuelle Kapellen waren zu Gast: Zum einen die "Original Vorbacher Dorfmusikanten" bestehend aus Ludwig, Dötsch, Gerd Retzer und Werner Meier, zum anderen die "Biwricher Kirwaband" mit Alex und Matthias Thurn, Christof Hübner, Michael Schmid und Sebastian Perl. Zudem stand den oben Genannten noch eine Reihe von Musikern unterstützend zur Seite: Georg Laus aus Neuzirkendorf, Dieter Ratschn aus Metzenhof, Franz-Josef Bauer aus Schönreuth, Bruno Primann aus Apfelbach, Stefan Hermann aus Eschenbach sowie die Kemnatherin Monika Fink, die zur Begleitung spielten.

"Faszinierend, wie die Musiker alle miteinander harmonieren und spontan Höchstleistungen abrufen können", sagte eine Zuschauerin bewundernd. In der Tat wirkte das Dargebotene als das Ergebnis langjähriger Proben. "Mit der Zeit", so einer Musiker, "lernt man das Improvisieren auf hohem Niveau." Und auch die Bewirtung durch Köchin Rosi und das Schützenhaus-Team kam gut an: Neben einer großen Auswahl an Kuchen, Kücheln und Torten stand auch Herzhaftes vom Grill auf der Speisekarte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.