Saisonstart im Heimat- und Industriemuseum
Geschichte der Braunkohle

Die Betreuer des Heimat- und Industriemuseums Wackersdorf drehten zum Saisonstart mit Bürgermeister Thomas Falter (Dritter von links) eine Runde durch die Ausstellung im Heimat- und Industriemuseum. Bild: exb/Söllner
Kultur
Wackersdorf
17.05.2017
22
0

Das Wackersdorfer Heimat- und Industriemuseum (Werk 27) ist ab sofort wieder geöffnet. Walter Buttler und die Museumsbetreuer gaben zum Saisonauftakt einen Einblick in die Exponate.

Immer an Sonn- und Feiertagen haben Interessierte die Möglichkeit, zwischen 14 und 17 Uhr die Ausstellung zu besichtigen und sich über die Geschichte des Ortes zu informieren.

Dass die Entwicklung von Wackersdorf untrennbar mit der "Bayerischen Braunkohlen Industrie AG" (BBI) verbunden ist, ist vielen Besuchern des kleinen Museums zunächst nicht bewusst. "Wäre die BBI und der Braunkohleabbau nicht gewesen, gäbe es heute in Wackersdorf weder Industriegebiete, noch die Seenlandschaft", erklärte Museumssprecher Walter Buttler.

Was genau die "BBI" war und wie sie das Leben der Bevölkerung beeinflusst und geprägt hat, erfährt man in den Räumen des Heimat- und Industriemuseums in Wackersdorf. Dieses ist auf dem alten BBI-Verwaltungsgelände am südlichen Ortsrand von Wackersdorf untergebracht und bietet Einblick in heimatkundliches sowie bergmännisches Kulturgut.

Neben der Darstellung der örtlichen Verhältnisse vor dem Braunkohleabbau werden die darauf gefolgten einschneidenden Veränderungen innerhalb des Gemeindegebietes präsentiert. Die Themen Umsiedlung, Wandlung und Neugestaltung der Landschaft sind ausführlich dargestellt. Die Techniken des Braunkohleabbaus sowie das bergmännische Leben bilden ebenfalls Schwerpunkte im Konzept des Museums.

Das Thema "WAA" wird ebenfalls nicht ausgespart. Für Fragen der Besucher stehen ehrenamtliche Museumsbetreuer zur Verfügung, die zu den regulären Öffnungszeiten anwesend sind. Gruppenführungen sind jederzeit auf Anfrage möglich! Nähere Informationen zum Wackersdorfer Heimat- und Industriemuseum gibt's im Netz auf den Seiten der Gemeinde.

___



Weitere Informationen:

www.wackersdorf.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.