18.02.2018 - 20:00 Uhr
Wackersdorf

Poltischer Aschermittwoch der CSU Wackersdorfer Erfolgsrezept

Eine "Rückkehr zu mehr Glaubwürdigkeit" fordert der Wackersdorfer CSU-Vorsitzende Dominik Bauer von seiner Partei. Beim politischen Aschermittwoch verlangt er eine "entschlossene Standortbestimmung."

Landrat Thomas Ebeling sprach beim politischen Aschermittwoch des CSU-Ortsverbandes Wackersdorf. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Dominik Bauer hält es für einen gravierenden Fehler der CSU, "die Wählerschaft rechts der bürgerlichen Mitte" lange Zeit vernachlässigt zu haben. Beim politischen Aschermittwoch des CSU-Ortsverbandes Wackersdorf im Schwimmbad-Cafe verlangte der Vorsitzende "eine entschlossene Standortbestimmung" seiner Partei. Dies sei kein Aufruf zu einem Rechtsruck, so Bauer, "sondern nur die Rückkehr zu mehr Glaubwürdigkeit".

"Warum steht Wackersdorf so gut da?", fragte Bürgermeister Thomas Falter in die Runde und gab gleich selbst die Antwort: "Weil wir auf einem absolut stabilen Fundament stehen und dafür Tag für Tag arbeiten". Dafür sprechen eine Steuerkraft von 2870 Euro pro Einwohner und 5520 Arbeitsplätze. Zum Erfolgsrezept gehöre auch, "dass wir alle an einem Strang ziehen ".

Hauptredner war an diesem Abend Landrat Thomas Ebeling. "Wenn wir die politische Lage in Deutschland analysieren, müssen wir feststellen, dass es uns insgesamt so gut wie selten zuvor geht", stellte der Landkreis-Chef fest. Die Steuereinnahmen sprudeln wie nie zuvor, es herrsche Vollbeschäftigung. Dennoch seien viele Leute unzufrieden, stellte Ebeling mit Blick auf das Ergebnis der Bundestagswahl fest. Vermutlich sei es den etablierten Parteien nicht ausreichend gelungen, die Leute mitzunehmen. "Auf Landesebene haben wir einen guten Übergang hinbekommen", so die Einschätzung des Landrats. Mit Markus Söder als Ministerpräsidenten habe die CSU einen guten Griff getan. Thomas Ebeling erinnerte auch an die Bezirkstagswahlen, bei denen er sich um das Direktmandat im Landkreis bewerbe.

Auf Landesebene haben wir einen guten Übergang hinbekommen.Landrat Thomas Ebeling

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.