20.12.2016 - 02:00 Uhr
WackersdorfOberpfalz

Aus Partnergemeinde Alberndorf abgeholt Friedenslicht brennt

Seit 15 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Wackersdorf und Alberndorf in der Riedmark. Seit dieser Zeit tauschen die Gemeinden das Friedenslicht aus Bethlehem aus.

Pfarrer Christoph Melzl entzündete die Kerzen mit dem Friedenslicht, das Bürgermeister Thomas Falter aus Alberndorf mitgebracht und in einer Laterne in die Kirche getragen hatte. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Vor einigen Tagen machte sich wieder eine Wackersdorfer Delegation auf den Weg nach Oberösterreich. Die Schützengruppe Alberndorf übergab das Kerzenlicht an die Vertreter der Schützenvereine Glück-Auf Wackersdorf, der Bergmannschützen Heselbach und des Schützenvereins Eichhorn Kronstetten. An der Zeremonie nahmen auch die beiden Bürgermeister Martin Tanzer (Alberndorf/Riedmark) und Thomas Falter (Wackersdorf) teil. Die Schützenvereine trugen das Licht am Sonntag in die Filialkirche Kronstetten und in die Pfarrkirche St. Stephanus Wackersdorf und übergaben es Bürgermeister Falter und Pfarrer Christoph Melzl. Am Ende des Gottesdienstes entzündeten die Gläubigen ihre Kerzen mit dem "Friedenslicht" und nahmen es mit nach Hause.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.