05.03.2018 - 20:00 Uhr
Wackersdorf

"Übungsfirma": Schüler sammeln Tipps für Wandertag, Exkursion und Ausflug Flyer für die Erlebnisholzkugel

Noch bevor die Holzkugel am Steinberger See steht, machen sich die Jugendlichen der Wirtschaftsschule schon Gedanken über die Vermarktung. Die Schüler der 10. Klasse entwerfen gerade im Fach "Wirtschaftsgeographie" einen Flyer und geben darin Tipps für einen Wandertag, eine Exkursion und einen Seniorenausflug zum Erlebnispark sowie einen barrierefreien Zugang für Behinderte. "Das touristische Produkt" ist im Lehrplan verankert. Die Schüler Katharina, Simone, Johannes und Doguhan stellten das Projekt beim Tag der offenen Tür am Montag vor und betonten den Praxisbezug des Unterrichts an der Wirtschaftsschule. Leiterin Marion Merkle informierte die angehenden Wirtschaftsschüler und deren Eltern über die Zugangsvoraussetzungen. Sie wirbt vor allem um Mittelschüler, die nach der sechsten nahtlos in die siebte Jahrgangsstufe übertreten können.

Die Schüler Katharina, Simone, Johannes und Doguhan (von links) stellten den Entwurf für einen Flyer vor, mit dem sie die neue Holzkugel am Steinberger See bewerben. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Aber auch Schulwechsler aus der Realschule und dem Gymnasien gehören zum Klientel. 70 Schüler besuchen aktuell die vier Klassen. Die Wirtschaftsschule ist am Berufsschulzentrum angesiedelt, aber räumlich in der Wackersdorfer Mittelschule untergebracht. Die berufskundlichen Fächer übernehmen Berufsschullehrer, die allgemeinbildenden Lehrkräfte der Mittelschule. Mittelschüler brauchen für einen Übertritt einen Notenschnitt von 2,66 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

Realschüler und Gymnasiasten können sich mit dem Zeugnis bewerben, das ihnen das Vorrücken in die nächste Jahrgangsstufe bescheinigt. Schwerpunktfächer in der Wirtschaftsschule sind Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Englisch. Die "Übungsfirma" ist ein Alleinstellungsmerkmal der Wirtschaftsschule. Sie arbeitet dabei mit externen Kooperationspartnern zusammen. Die Schüler decken in diesem Praxismodul den gesamten Bereich des Handels ab, vom Einkauf bis zum Verkauf, von der Kalkulation bis zur Abrechnung. Das "virtuelle Wirtschaften" ist heuer zum ersten Mal Prüfungsfach für den Abschluss. Anmeldungen für das neue Schuljahr sind möglich unter 09431/728 150 oder wirtschaftsschule[at]bsz-sad[dot]de.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.