09.04.2018 - 20:00 Uhr
WackersdorfOberpfalz

Volksfest Wackersdorf Erstes Fass bereits gezapft

Vor sechs Wochen hat die Brauerei Naabeck das Bier für das Wackersdorfer Volksfest (13. bis 16. April) eingebraut. Mit "weichem Felsquellwasser aus dem Herzen der Natur", wie kaufmännischer Leiter Peter Neidl bei der Bierprobe am Freitag im Gasthaus Beer in Wiefelsdorf versicherte.

Drei Schläge reichten Bürgermeister Thomas Falter beim Fass-Anstich zur Bierprobe. Rechts Festwirt Daniel Feuerer, in der Mitte Brauereivertreter Peter Neidl. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

"Tiefkräftig, vollmundig, würzig-mild und bernsteinfarben." Mit diesen Attributen warb der Brauereivertreter für das Festbier, das am Wochenende zum Ausschank kommt - zum Preis von 8.30 Euro die Maß. Peter Neidl stieß mit Bürgermeister Thomas Falter und Festwirt Daniel Feuerer auf ein erfolgreiches Fest an. Wackersdorf bildet den Auftakt der regionalen Volksfestsaison. Festwirt Daniel Feuerer und Schausteller Manuel Schneider haben sich nach der gelungenen Premiere vor zwei Jahren entschlossen, auf dem Gelände an der Fabrikstraße ein weiteres Mal eine Dult auszurichten.

Falter sticht am Freitag um 18.30 Uhr das erste Fass an und eröffnet damit das Volksfest, bei dem die Show-Kapelle "Froschhaxn Express", die Wolfsegger Partyband, die "Ganoven" und die "HeSeeS" im 1000-Mann-Zelt zur Unterhaltung aufspielen werden. Kulinarisch tischt Festwirt Daniel Feuerer dazu Hendl, Käse, Fisch, Bratwürste, Steaks und am Sonntag Schweinebraten auf. Für den Mittagstisch am Sonntag können Tische reserviert werden (0160/99180748). Für das Programm auf dem Freigelände ist Schausteller Manuel Schneider zuständig. Er rückt mit Autoscooter, Schießbude, Schiffschaukel, Losstand, Kinderbahn und einem Süßigkeiten-Stand an.

Eine Besonderheit ist diesmal der Seniorennachmittag beim Volksfest. Alle Wackersdorfer Bürger ab 60 erhalten auf dem Festgelände einen Gutschein für ein Getränk und ein Essen. 2016 hatten Daniel Feuerer und Manuel Schneider nach 16 Jahren Pause das Volksfest wieder belebt. Bürgermeister Thomas Falter unterstützt ihre Initiative und ruft die Bevölkerung zum Besuch auf. Am Freitag und Samstag geht der Festbetrieb bis 24, am Sonntag und Montag bis 23 Uhr.

Das Programm

Freitag: 17 bis 18 Uhr Öffnung der Fahrgeschäfte (jede Fahrt kostet eine Stunde lang nur einen Euro). 19 Uhr Volksfestparty mit dem "Froschhaxn Express".

Samstag: 14 Uhr Festbeginn, 19 Uhr "Tag der Vereine" mit der " Wolfsegger Partyband".

Sonntag: Ab 11 Uhr Mittagstisch im Festzelt, 15 bis 17 Uhr Seniorennachmittag, 18 Uhr Stimmung mit der Partyband "Die Ganoven". Montag: 14 Uhr Kindernachmittag mit verbilligten Preisen, 18 Uhr Volksfestausklang mit den "HeSeeS". (rhi)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp