Ferienprogramm der Feuerwehr und Schützen Pfrentsch
Siebenkämpfer

Die Holzscheite zum Anschlichten müssen die Mädchen zum Glück nicht sehr weit transportieren. Bild: fjo
Freizeit
Waidhaus
24.08.2017
44
0

Pfrentsch. 17 Mädchen und Buben verbrachten einen unterhaltsamen Nachmittag beim Siebenkampf. Gemeinsam sorgten der Schützenverein 1884 um Schützenmeisterin Hildegard Werner und die Feuerwehr mit Corinna Neuber für eine optimale Betreuung.

Neben dem Schießen mit dem Luft-/Lasergewehr durften die Kinder auch das Bogenschießen unter Anleitung von Stefan Schneider und Andreas Seebauer ausprobieren. Der Hindernislauf erforderte einige Kondition. Beim Zielspritzen und beim Schwammkopf konnten sich die jungen Teilnehmer jedoch wieder abkühlen.

Sogar aus der langweiligen Alltagsarbeit Holz anschlichten kreierten die beiden Jugendbeauftragten des Schützenvereins, Nicole Voit und Kerstin Krämer-Höreth, eine lustige Manschaftsdisziplin. In Dreier- und Viererteams wurden die Übungen absolviert. Als beste Gruppe konnten sich die Kinder der Jugendhilfe "Finafamilia" Vohenstrauß durchsetzten. Zum Schluss erhielt jedes Kind einen Preis. Mit Bratwürsten klang der Nachmittag vorm Schützenhaus aus.

Die Teilnehmer hatten das Areal rund um das Feuerwehrhaus und dem Gemeindespielplatz für die verschiedenen Aktionen genutzt sowie den offiziellen Bogenschießstand am ehemaligen Bahnhof. Die Semmeln stiftete die örtliche Mühlenbäckerei Nahrhaft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.