Josef Nickl feiert im großen Kreis 80. Geburtstag
Meister an der Drehbank

Bürgermeisterin Margit Kirzinger und Sohn Georg (von links) sowie die Enkeltöchter Kathrin und Sophie, Ehefrau Else und Tochter Elvira (von rechts) bei Josef Nickls 80. Geburtstag im Kastanienhof. Bild: fjo
Freizeit
Waidhaus
15.12.2016
102
0
Wenn Josef Nickl an seiner Drehbank steht, wird die Welt um ihn herum zur Nebensache. Leidenschaftlich werkelt der Schreiner noch immer in der eigenen Werkstatt. Da entstehen richtige Meisterwerke, seien es die seltenen Küchel-Stempel, filigrane Christbäume - halb gedrechselt, halb geschnitzt - oder geschliffene Teller und Schalen. Winzige Details bereiten ihm ebenso wenige Probleme, wie stämmige Holzteile.

Mit Ehefrau Else , den beiden Kindern Georg und Elvira , sowie den Enkeln Kathrin und Sophie feierte er am Sonntag 80. Geburtstag. Die Wiege stand in Waidhaus, 1960 heiratete er hier und von 1967 auf 1968 entstand das schmucke Eigenheim mitsamt der Hobbywerkstatt. Nur der Arbeit wegen musste er in seiner Jugend bis nach Waiblingen bei Stuttgart, wo er jahrelang beschäftigt war.

Endlich ergab sich wieder ein Arbeitsplatz beim Drahtwerk im geliebten Heimatort, den er über 30 Jahre lang bis zum Eintritt in den Ruhestand treu ausübte. Haus und Garten stehen seitdem an zweiter Stelle bei den Hobbys.

Die Geburtstagsfeier fand im Hotel Kastanienhof in Brünst statt. Bürgermeisterin Margit Kirzinger gratulierte im Namen der Marktgemeinde mit einer Ehrenurkunde und Waidhauser Pralinen. Von der Ortsfeuerwehr machten Kommandant Markus Schwarz und Vorsitzender Sandro Hochwart ihre Aufwartung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.