Kinder besuchen Radio Ramasuri und Radio Galaxy
Genau hinhören

Die Waidhauser Ferienkinder schauten bei Radio Ramasuri vorbei. AWO-Vorsitzende Andrea Grötsch und Juso-Sprecher Rudolf Grundler junior (Zweite und Dritter von rechts) begleiteten den Ausflug ins Studio. Bild: fjo
Freizeit
Waidhaus
28.08.2017
80
0

"Wir hören täglich Radio. Aber wie funktioniert dies?", lautete das Motto im Ferienprogramm. Mit den Jusos und der AWO Waidhaus um Vorsitzende Andrea Grötsch ging die Fahrt zu Radio Ramasuri und Radio Galaxy nach Weiden. Die 20 Teilnehmer fuhren mit dem Bus auf Kosten der beiden Veranstalter.

Michael Weiß führte gekonnt und charmant durch den lokalen Radiosender. Nun wissen die Kinder, wie Nachrichten entstehen und eingespielt werden, welche Lieder warum gespielt werden oder wer sich hinter den bekannten Stimmen verbirgt. Ebenso sahen die Waidhauser die verschiedenen Studios, sowohl von Radio Ramasuri als auch Radio Galaxy. Der Jüngste der Gruppe traute sich, in ein Mikrofon zu sprechen.

Diese Sequenz des gerade einmal Fünfjährigen wurde dann mittels Computerprogramm so verändert, dass die Stimme einmal piepsig oder das andere Mal tief klang, wodurch sich sein: "Hallo, ich bin der Florian", sehr lustig anhörte. Nun wussten die Teilnehmer auch, warum sich die Stimmen der Moderatoren oft so gleichen. Abgerundet wurde die kurzweilige Unternehmung mit einem Besuch in der Eisdiele. Zur großen Freude der Mädchen und Buben spendierte Juso-Sprecher und Neu-Marktrat Rudolf Grundler junior dort jedem ein Eis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.