"Alle Neun" Waidhaus stellt fünf Teams im Spielbetrieb
Herren schaffen Klassenerhalt

Sport
Waidhaus
28.02.2018
25
0

Die Kegler von "Alle Neun" blickten in der Jahreshauptversammlung im Hans-Sommer-Sportheim auf eine erfolgreiche Saison 2016/2017. Immerhin waren insgesamt fünf Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet, davon eine Jugendmannschaft, wie Abteilungsleiter Thomas Wild informierte.

Die Jugend U18 kegelte als Spielgemeinschaft mit dem SKC Neuenhammer und RW Pleystein. Noch mehr galt die Aufmerksamkeit der ersten Herren-Mannschaft, die als Aushängeschild erstmals in der Bezirksliga spielte. Nach dem Aufstieg und der gewaltigen Umstellung auf Mannschaften zu je sechs Spielern erreichten die Waidhauser den 6. Platz (14:22 Punkte) und schafften den Klassenerhalt. Als Schnittbester ging der Abteilungsleiter mit 543 Holz aus der Saison.

Die durch den Aufstieg des ersten Teams neuformierte zweite Mannschaft schlug sich in der Kreisklasse B Weiden hervorragend und erklomm Platz zwei mit 33:11 Punkten. Diese Platzierung berechtigte zum Aufstieg in die Kreisklasse A, woran auch Schnittbester Felix Uschold mit 536 Holz beitrug. Die gemischte Mannschaft tat sich in der Kreisklasse E Gruppe 1 schwerer, belegte Platz 10 mit 4:32 Punkten und konnte nur zwei Spiele gewinnen. Als Schnittbesten erwähnte Wild seinen Kollegen Manfred Schneider mit 497 Holz. Als Aufsteiger in die Bezirksliga A Nord spielte die Frauen-Mannschaft eine hervorragende Saison und belegte den 2. Platz (24:12) mit Carola Winkler-Grötsch (516) als Schnittbester.

Punktgleich mit dem Erstplatzierten und mit lediglich 2 Mannschaftspunkten weniger als der Meister, belegte die SG Waidhaus/Neuenhammer/Pleystein einen sehr guten 2. Platz in der Kreisklasse Jugend U18 mit 18:6 Punkten. "Dieses Abschneiden basierte maßgeblich auf den guten Leistungen unserer drei Jugendlichen mit dem Schnittbesten Felix Uschold (528 Holz)", attestierte der Abteilungsleiter. Die Clubmeisterschaften gewannen Thomas Wild (Schnitt: 564 Holz), Carola Winkler-Grötsch (518 Holz) und aus Reihen der Jugendlichen Felix Uschold (539). In seinem Ausblick ging Wild auf die fünf für den Spielbetrieb gemeldeten Mannschaften ein. Über das Kegeln hinaus geschahen durch die Mitglieder zudem Arbeiten an den Umkleidekabinen und Lichtschächten sowie im Außenbereich.

Überregionale ErfolgeErgänzend erhielten die Mitglieder Informationen über überregionale Leistungen der Aktiven. Hugo Wild wurde bei den Senioren-B auf Kreisebene Erster. Bei den Bezirksmeisterschaften in Weiden erreichte er ebenfalls den 1. Platz.

Des Weiteren konnte er bei den Bayerischen Meisterschaft in Moosburg ebenfalls Platz 1 belegen. Für dieses Triple Kreismeister - Bezirksmeister - Bayerischer Meister gab es einen extra Applaus. Auf Kreisebene bei der Jugend U18 weiblich erzielte Anna Hanauer den 1. und Theresa Hanauer den 4. Platz. Bei den Bezirksmeisterschaften in Weiden belegte Anna Hanauer den 2. und Theresa Hanauer den 8. Platz.

Bei der Bayerischen Meisterschaft in Hirschau holte Anna Hanauer einen hervorragenden 5. Platz. Felix Uschold erreichte bei den Kreismeisterschaften der Jugend U18 männlich den 2. Platz. Bei den Bezirksmeisterschaften in Weiden wurde es der 12. Platz.

Anna Hanauer war Ende des Jahres zudem im Aufgebot für Bayern. Im Sprint-Mixed-Wettbewerb kämpfte sie sich mit Alexander Leserer (SKC Töging) im K.o.-Modus bis ins Finale. Dieses verloren sie. (fjo)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.