Spannender Wettbewerb der E-Junioren in Waidhaus
Fahrenberg I der Turniersieger

Nach den fairen Spielen freuten sich alle jungen Fußballer über die Medaillen, die Reinhold Strobl (hinten, Dritter von links) mit Schiedsrichter Raffael Moritz (rechts daneben) überreichte. Bild: fjo
Sport
Waidhaus
10.09.2017
37
0

Herbstliche Züge trug der als Sommerturnier betitelte Wettbewerb der E-Junioren. Der Spaß am Fußball litt aber nicht darunter.

Überwiegend Buben aus dem gesamten Altlandkreis trafen sich am Samstagmorgen auf den Fußballplätzen des Turn- und Sportvereins (TSV). In jeweils elf Minuten dauernden Spielen ermittelten die sieben Teams ihre Besten. TSV-Abteilungsleiter Bernhard Meckl übernahm mit Vorstandsmitglied Reinhold Strobl die Vorbereitung und den Ablauf des Turniers.

Parallel liefen die Begegnungen auf dem A-Platz und in der Nachwuchs-Arena beim Hans-Sommer-Sportheim. Die Spielgemeinschaft Oberpfälzer Grenzland schickte gleich drei Mannschaften ins Rennen. Die Spielgemeinschaft (SG) Fahrenberg beteiligte sich mit zwei Teams, während der Sportverein Waldau und der TSV Tännesberg jeweils eine Nachwuchself stellten.

Während der Pausen standen Bratwurstsemmeln, Pommes frites und Hamburger nicht nur bei den jungen Fußballern hoch im Kurs. TSV-Vorsitzender Manfred Schneider übernahm die Grillbude und Hauptkassier Franz Kaas die Kasse. 21 Paarungen waren notwendig, um ein Aufeinandertreffen aller Teilnehmer zu gewährleisten und jeweils ein Heim- sowie ein Auswärtsspiel zu simulieren. Für den TSV Waidhaus fungierten Rudi Hirschmann, Raffael Moritz und Fabian Glöß als Schiedsrichter. Zwei Mal gelang der als SG Fahrenberg I zusammengestellten Mannschaft ein 6:0 gegen die SG Oberpfälzer Grenzland II und III. Den höchsten Sieg jedoch verzeichnete der TSV Tännesberg gegen die SG Oberpfälzer Grenzland III mit einem 9:0.

Kurz nach dem Zwölfuhrläuten der nahen Emmeramskirche konnte Strobl vor den versammelten Spielern mit ihren Betreuern und begleitenden Eltern die Schlusstabelle bekanntgeben. Jeder Teilnehmer bekam eine Medaille.

Den Turniersieg holte sich die SG Fahrenberg I mit 23:2 Toren und 16 Punkten. Ebenso viele Punkte schaffte der TSV Tännesberg, musste sich jedoch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses von 21:3 mit dem 2. Platz begnügen. Auf Rang 3 landete die SG Oberpfälzer Grenzland I mit 15:6 Toren und zwölf Punkten. Rang 4 belegte der SV Waldau mit einem ausgeglichenen Torverhältnis von 4:4 und neun Punkten.

Die untere Hälfte der Tabelle führte die SG Oberpfälzer Grenzland II mit 2:16 Toren und 4 Punkten an. Die zweite Mannschaft des Turniersiegers, SG Fahrenberg, erreichte mit 1:13 Toren und 2 Punkten noch den vorletzten Platz vor der SG Oberpfälzer Grenzland III, die ein Torverhältnis von 2:24 aufwies, bei lediglich einem Zähler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.