OWV Pfrentsch stimmt bei seiner Hütte auf Weihnachtszeit ein
Ab in den Wald

Stadtpfarrer Pater Hans Ring, Alois Voit und OWV-Vorsitzende Rosi Grötsch (von links) trugen ihre Gedanken zum Weihnachtsfest zwischen den Bläserstücken vor. Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
21.12.2016
30
0

Pfrentsch. (fjo) Ab Mittag hatte es immer wieder geschneit und ein wenig weiße Pracht hielt sich auf dem seit Tagen gefrorenen Waldboden. Brennende Fackeln leuchteten den vielen Besuchern am Weg entlang in den Wald hinein. Besser hätte es der OWV am Sonntagabend mit seiner Waldweihnacht nicht erwischen können.

Die festlichen Bläserklänge kündeten von dem besonderen Anlass. Das Lagerfeuer tauchte die weite Lichtung vor der Waldhütte in ein passendes Ambiente. Noch feierlicher klangen so die von Walburga Puff, Michael Völkl, Stefan Ach, Florian Mack und Jonas Schmid unter Leitung von Elisabeth Greß gespielten Adventsweisen.

OWV-Vorsitzende Rosi Grötsch freute sich aufgrund des großen Zuspruchs. Stadtpfarrer Pater Hans Ring aus Pleystein untermauerte mit seinen Worten Sinn und Bedeutung der christlichen Adventszeit. Ein vorweihnachtliches Gedicht übernahm Conny Hanauer aus Lohma.

Der Abschluss des offiziellen Teils gehörte den Kindern, die große Augen machten, als Vorsitzende Grötsch alle mit Weihnachtspäckchen überraschte. Bratwürste sorgten für Stärkung beim sich anschließenden geselligen Beisammensein. Wem die Kälte zu sehr in die Glieder kroch, dem stand auch die beheizte Vereinshütte zum Aufwärmen zur Verfügung. Glühwein, Punsch und Lebkuchen fehlten ebenso wenig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.