Schützenverein Pfrentsch ehrt Mitglieder für 25-jährige Treue
Nur fünf von 28

Die Ehrung durch Schützenmeisterin Hildegard Werner ließen sich Karl Hanauer, Stephan Ach, Franz Bauer, Bianca Hölzel, Norbert Marko und Josef Winklmann (von rechts) nicht entgehen. Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
21.12.2016
69
0

Pfrentsch. (fjo) Bei 444 Mitgliedern ist klar, dass immer wieder mehrere Ehrungen fällig sind. Die von Jugendleiterin Kerstin Krämer-Höreth arrangierte Adventsfeier des Schützenvereins 1884 war der passende Rahmen für die Auszeichnung von 28 Schützen für ihre 25-jährige Mitgliedschaft. Lediglich 5 davon waren gekommen.

Schützenmeisterin Hildegard Werner freute sich, dass wenigstens Stephan Ach aus Waidhaus, Franz Bauer (Burgtreswitz), Karl Hanauer (Lohma), Norbert Marko (Waidhaus) und Josef Winklmann (Altentreswitz) der Einladung gefolgt waren. Neben der Vereinsnadel durfte das Quintett die Auszeichnung des bayerischen Schützenbundes entgegen nehmen.

Auf Vorrat hält der Verein die entsprechenden Urkunden und Abzeichen noch eine Weile für: Roland Bäumler (Grub), Josef Brenner (Eslarn), Wenzl Brenner (Eslarn), Karl Ebnet (Burgtreswitz), Matthias Eder (Pfrentsch), Josef Eger senior (Neumühle), Tobias Forster (Pfrentsch), Georg Grundler (Vohenstrauß), Raimund Hanauer (Pleystein), Ludwig Höning (Böhmischbruck).

Siegfried Lang (Eslarn), Hans Meller (Kößing), Martin Neuber (Pleystein), Siegbert Reger (Eslarn), Michael Sax (Pleystein), Michael Schmid (Pleystein), Stefan Schmid (Eslarn), Thomas Schmid (Eslarn), Hans Schmucker (Eslarn), Alexander Steier (Pleystein), Hans-Peter Utz (Eslarn), Hans-Peter Wallner (Vöslesrieth) und Johann-Peter Wiesent (Altentreswitz). Eine Ehrung erhielten abschließend noch Bianca Hölzel (Eslarn) und Robert Buchmeier (Putzhof) für zehnjährige Treue.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.