20.04.2016 - 02:00 Uhr
WaidhausOberpfalz

Weihbischof trägt sich ins Goldene Buch ein Besonderer Tag

Ernst machte Bürgermeisterin Margit Kirzinger mit ihrer Aussage: "Es gibt Tage, die etwas ganz Besonderes ausstrahlen. Und so ein Tag ist heute." Nach dem zweistündigen Festgottesdienst kam Weihbischof Reinhard Pappenberger ihrer Einladung ins Rathaus zum Eintrag in das Goldene Buch der Marktgemeinde nach.

Seit Sonntag ist Weihbischof Reinhard Pappenberger im Goldenen Buch der Marktgemeinde Waidhaus auf Einladung von Bürgermeisterin Margit Kirzinger verewigt. Bild: fjo
von Josef ForsterProfil

Nachdem fast der gesamte Marktrat und Kirzingers beide Stellvertreter, Markus Bauriedl und Johannes Zeug, mit unter den Mitfeiernden gewesen waren, begab sich ein großer Tross in den großen Sitzungssaal. Die Mitglieder der Kirchenverwaltung mit Kirchenpfleger Siegfried Zeug, Architekt Rudolf Meißner, Bildhauer Josef Sailstorfer und Kunstmaler Tobias Kammerer machten da keine Ausnahme. Die Bürgermeisterin stellt die Gemeinde Waidhaus mit den wichtigsten Ereignissen und historischen Daten kurz vor. Über ihren Dank für diesen "Kurzbesuch" hinaus richtete die Rathauschefin gleich eine Einladung zu einem "Wiedersehen im Rathaus" an den Weihbischof, der daraufhin nicht mit lobenden Dankesworten sparte. Erst als sich auch der letzte Gast rund um die Unterschrift des Bischofs mit eingetragen hatte, ging es zum Essen ins Hotel Biehler.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp