Kreismusikschüler im Senioren-Servicehaus
Junge Talente spielen auf

Amelie Buba, musikalisch unterstützt von Vaclav Eichler, gefiel mit „Uri Tzion“ aus dem „Klezmer“ bezeichneten Liedgut jüdischer Volksmusik. Bild: wro
Kultur
Waldershof
08.03.2018
100
0

Nach intensiven Proben gastieren musikalisch begabte Schützlinge von Vaclav Eichler (Lehrer für Klarinette, Querflöte und Saxofon) und Klaudia Kormann (Musikpädagogin für musikalische Früherziehung) im Senioren-Servicehaus Waldershof. Eine Premiere, die nicht nur die Senioren freut.

"Wir sind zum ersten Mal hier zu Gast", begrüßte Tobias Böhm, der Leiter der Kreismusikschule Tirschenreuth, die zahlreichen Gäste im Senioren-Servicehaus, die sich zusammen mit den Eltern der jungen Musiker in der Cafeteria versammelt hatten, um den Künstlern rund eine Stunde lang zuzuschauen und zuzuhören. Konzentriert, aber auch ein klein wenig aufgeregt fieberten 30 Protagonisten ihrem Einsatz entgegen. Das bunte Programm - eröffnet durch den Song der "Piraten", gefolgt von zwei "Gummibällen" und dem "Tanz der Meerestiere" (dargeboten aus den Reihen der musikalischen Früherziehung Waldershof und Poppenreuth) - war ein fein abgestimmter Mix und ein melodienreiches Wechselspiel voller Höhepunkte. Anna Raab (Saxofon) begeisterte mit Interpretationen von "Funky" und "Oh, Champs Élysées". Die "irische Wäscherin" trug Querflötistin Laura Wilhelm vor. Notenblätter aus dem Musical "Cats" hatte Magnus Korf (Saxofon) mitgebracht. Schlag auf Schlag folgten weitere Künstler: Auf der "Bühne" wechselten Ann-Kathrin Primiz (Klarinette), Lukas Walsch (Saxofon) und die Vertreterin aus Fuchsmühl Amelie Buba (Querflöte) die Instrumente. Den Zuhörern gefiel es. Sie sparten nicht mit Applaus. Vanessa Melzner präsentierte mit ihrer Querflöte "Hijo de la Luna". Im Anschluss "zauberte" Jannes Melchert auf dem Saxofon. Katharina Korf krönte einen rundum gelungenen Vorspielnachmittag. Zu erwähnen ist noch, dass bei der "Musikalischen Früherziehung" Linus Englmeier, Lenja Fröhlich, Beatrix Sturm, Kagan Sirinyalva und Valentin Weiß mitwirkten. Ebenfalls mit dabei waren Leopold Etterer, Paul Keller, Luca Krauß, Amy Langsteiner, Moritz Meister, Anton Rößler, Toni Schultes, Moritz Sieber, Max Täubert, Anni Tropitzsch, Nele Wagner und Luca Wegmann aus den Reihen der Waldershofer. Das Poppenreuther Früherziehungsquartett bildeten Maximilian Kellner, Leonie Müller, Bernadette Plattner und Konstantin Schrempf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.