Samstag Open Air an der Burgruine Weißenstein
Der Wahnsinn jodelt

Otto Göttler (rechts) hat den "Jodelwahnsinn" 1986 gegründet. Mit ihm sind heute Petra Amasreiter und Wolfgang Neumann unterwegs. Bild: exb
Kultur
Waldershof
05.07.2017
70
0

Sommer, Sonne, Open Air: Zu einem besonderen Freiluftkonzert an der Burgruine Weißenstein lädt erneut die Gesellschaft Steinwaldia ein. Am Samstag, 8. Juli, tritt ab 20 Uhr der "Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn" vor den historischen Mauern der Burgruine auf.

Der Name ist dabei Programm. Der "Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn" kommt authentisch daher, bairisch-gradaus und liefert anarchisch-kultiges Musikkabarett, mutterwitzig, aberwitzig, schlitzohrig. Das Trio präsentiert ein facettenreiches und spannendes Instrumentarium: akustische und elektrische Gitarre, Geige, Tuba und diatonische "Ziach".

Damit bringen die Musiker abenteuerlich-extravagante Arrangements mit außergewöhnlichen Sounds zum Klingen. Instrumente werden gestreichelt und gequält, bairisches Liedgut gejodelt und gerappt. Die Texte sind mal raffiniert hintergründig gewürzt, mal melancholisch und dann wieder schonungslos kritisch. Mit viel Humor, aber auch mit leiser Poesie beleuchten die Künstler den Gegensatz der neuen digitalen Welt zur bairischen Tradition, Gemütlichkeit und zum gesunden Menschenverstand.

Wie immer wird der Konzertabend ab 18 Uhr durch eine Vorband und eine einzigartige Lichtshow abgerundet, die die Burg Weißenstein in ein einmaliges Ambiente taucht und eine geheimnisvolle Stimmung zaubert. Die Konzertkarten gibt es zum Selbstausdrucken über www.ntticket. de zum Preis von 21 Euro und an der Abendkasse.

Das Vorprogramm gestaltet die Big Band der Kreismusikschule Tirschenreuth mit Vaclav Eichler. Kinder bis einschließlich 14 Jahren erhalten freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch. Für einen Bustransfer der Besucher ab dem Wanderparkplatz Weißenstein bei Hohenhard ist gesorgt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.