Aktionstag der Stadt Waldershof - Mittelalterliches Fest im Kindergarten "Piccolino"
Hinter verschlossene Türen blicken

Erstmals lädt die Stadt Waldershof zu einem Tag der offenen Tür in ihren Einrichtungen ein. Über das Programm informierten (von links) Tanja Pinzer (Kindergarten "Piccolino"), Werner Spörer (Feuerwehr Waldershof), Bürgermeister Hubert Kellner, Rektorin Renate Zuber (Jobst-vom-Brandt-Schule), Stefan Ernstberger (Feuerwehr Poppenreuth), Geschäftsstellenleiter Josef Kaiser (Stadtverwaltung) und Bauhofleiter Heribert Streber. Bild: jr
Lokales
Waldershof
23.04.2013
17
0

"Wir feiern 750 Jahre Waldershof. Wir wollen zeigen, was sich in der Stadt und unseren Einrichtungen bewegt. Wir sind eine aktive Stadt." Mit diesen Worten wies Bürgermeister Hubert Kellner bei einem Pressegespräch am Dienstag auf den Tag der offenen Tür am Wochenende hin. Er lud die Bürger ein, am Sonntag ins Rathaus, in Bauhof, Kindergarten "Piccolino", Jobst-vom-Brandt-Schule sowie zu den Feuerwehren in Poppenreuth und Waldershof zu kommen.

Bürgermeister Hubert Kellner freute sich, dass die bisherigen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr so großartig angenommen wurden. "Was bei uns alles passiert, ist enorm", meinte Kellner und dankte allen, die sich einbringen. "Wir haben ein tolles Programm auf die Beine gestellt, das zeigt, was eine Stadt wie Waldershof ausmacht." Dank galt allen teilnehmenden Einrichtungen der Stadt. Kellner: "Wir sind gut aufgestellt und leistungsstark."

Historische Büromaschinen

Am Sonntag können Waldershofer und Gäste von 10 bis 17 Uhr die Einrichtungen der Stadt besuchen und dabei auch einen Blick hinter sonst verschlossene Türen werfen. Im Rathaus können sich Besucher über die Aufgabengebiete und die einzelnen Abteilungen informieren. Auch gibt es eine Ausstellung mit alten Büromaschinen. Die "Anaider Hutzaweiber" backen im Rathaus frische "Köichla". Von 13.30 bis 16 Uhr ist Zauberkünstler "Wobby" zu Gast. Weiter warten auf die Kinder eine Hüpfburg mit Rutsche und Kinderschminken. Bürgermeister Hubert Kellner will sich mit Kindern fotografieren lassen. Zudem lockt ein Quiz. Zu gewinnen gibt es IGW-Gutscheine. Natürlich ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Bus zum Hochbehälter

Im Bauhof finden den ganzen Tag über Vorführungen (10 Uhr, 11 Uhr, 13.30 Uhr, 15 Uhr und 16.30 Uhr) statt. Ein City-Bus (ab Bauhof) wird zur Besichtigung des neuen Hochbehälters eingesetzt. Abfahrtszeiten sind um 10.30 Uhr, 13 Uhr, 14.30 Uhr und 16 Uhr. Offene Türen auch im Kindergarten "Piccolino" in Poppenreuth. Gefeiert wird dort mit einem mittelalterlichen Fest. Natürlich kann der Kindergarten auch besichtigt werden. Auf die Kinder warten eine Menge Attraktionen und Spiele, etwa Dosenwerfen und Bogenschießen. Bei einer Tombola gewinnt jedes Los. Ein Falkner hat seinen Besuch angekündigt. Die Versteigerung von liebevoll und aufwendig gestalteten Figuren (Ritter Rost, Burgfräulein Bö und Drache Koks) ist eine weitere Attraktionen. Um 14.30 Uhr haben die Kinder einen Auftritt beim mittelalterlichen Fest. Mit dabei ist die Gruppe "Rabenbrut" aus Fuchsmühl. Sie stellt ein Lagerleben nach und sorgt für Spiele mit den Kindern. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt.

Löschangriff

Eingebunden sind am Sonntag zudem die beiden Feuerwehren Waldershof und Poppenreuth. Die Waldershofer Wehr lädt zur Besichtigung des Gerätehauses ein. Vorführungen sind geplant um 13 Uhr (Löschangriff mit Überdrucklüftung), um 14.30 Uhr (Rettung aus absturzgefährdeten Bereichen) und um 16 Uhr (Bergung nach einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person). Die Feuerwehr Poppenreuth präsentiert lebensrettende Rauchmelder, zeigt den Einsatz von Feuerlöschern und der Löschdecke und simuliert einen Fettbrand. Kinder erhalten Tipps für das richtige Verhalten in einem Brandfall. Weiter werden die Fahrzeuge und Gerätschaften vorgestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.