Vorbereitungen fürs Maibaumfest laufen - Start mit Weißwurstfrühstück
Aufstellen mit Muskelkraft

Nach alter Tradition wollen auch heuer kräftige Männer in Waldershof den Maibaum mit Schwalben und Muskelkraft in die Senkrechte hieven.
Lokales
Waldershof
20.04.2013
14
0
Das Maibaumaufstellen und die damit verbundenen Feste sind Ausdruck bayerischer Lebensfreude. Auch Waldershof hält die Tradition hoch.

"Wir Waldershofer und alle Bürger in den schönen umliegenden Ortschaften sollten weiterhin Bräuche, Feste und damit traditionellen Zeitvertreib pflegen", so Friederike Sonnemann, die Sprecherin des Maibaum-Teams.

Mit Schwalben

Mehrere Vereine treffen sich nun schon zum vierten Mal, um gemeinsam das Maibaumfest in Waldershof zu planen und durchzuführen. Zum Waldershofer Stadtjubiläum soll das Fest natürlich ganz besonders attraktiv werden. "Wir wollen daher den Baum wieder nach alter Tradition per Hand aufstellen. Zimmermeister Bernd Schricker hat sich um die dazu notwendigen Schwalben und die starken Männer gekümmert."

Sicherheit hat Vorrang

Nach dem Weißwurstfrühstück wird zum Aufstellen des Frühlingssymbols der gesamte Kirchplatz vor dem "Grünen Baum" geräumt werden müssen. "Keiner der beteiligten Vereine möchte ein Risiko eingehen. Das wird sicher jeder verstehen. Es geht hier schließlich um unsere Sicherheit."
Das Weißwurstfrühstück beginnt am Maifeiertag ab 10.45 Uhr. Der Maibaum wird um 11.30 Uhr von der Mitterteicher Straße zum Platz am "Grünen Baum" gebracht. Der Spielmanns- und Fanfarenzug Waldershof begleitet den Festzug.

Ab 11.45 Uhr ist dann Muskelkraft gefragt. Danach Begrüßung und Eröffnung durch die Steinwald-Musikanten aus Pullenreuth. Tänze und Aufführungen bieten die Kinder der Jobst-vom-Brandt-Schule und die "Fantasy Girls" des TSV Waldershof.

Die Stadt Waldershof, die Jobst-vom-Brandt-Schule, der Tennis-Club und der TSV sowie der Fichtelgebirgsverein, das BRK, die IGW und der Kultourismusverein Waldershof laden die gesamte Bevölkerung zum Maifest ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.