18.08.2017 - 21:26 Uhr
WaldershofSport

Fußball Bezirksliga Oberfranken Ost SV Poppenreuth: Peroutka sauer auf seine Mannschaft

Poppenreuth. Völlig am Boden zerstört war der Poppenreuther Spielertrainer Vaclav Peroutka nach der Partie in Kasendorf. Weder die Abwehr, noch der Angriff zeigten eine normale Leistung, so dass der 5:1-Sieg des Gastgebers völlig in Ordnung war. Peroutkas Miene wurde auch nach dem 4:1-Sieg im Kreispokal in Leutendorf nicht besser. Die Gastgeber wurden zwar beherrscht, aber das Auslassen vieler Torchancen und die beiden Platzverweise zum Ende der Begegnung - ob berechtigt oder nicht - trieben ihm die Zornesröte ins Gesicht: "Beim Stand von 3:1 beziehungsweise 4:1 darf man sich von nichts und niemandem provozieren lassen."

Ohne Daniel Weber (Szene aus der Partie gegen den ATS Kulmbach) muss der SV Poppenreuth am Sonntag gegen den BSC Saas-Bayreuth antreten. Der Offensivspieler sah am Mittwoch im Totopokal-Spiel beim SV Leutendorf kurz vor Schluss die Rote Karte. Bild: Gebert
von Autor REZProfil

Daniel Weber gesperrt

Am Sonntag um 16 Uhr gastiert der BSC Saas-Bayreuth in Poppenreuth. Ein heißer Aufstiegsaspirant, der wie im letzten Jahr, vor allem auf seine stabile Abwehr baut. Dass er aber zu bezwingen ist, zeigte der SV Mistelbach. Um jedoch erfolgreich zu sein, muss der SVP vor dem gegnerischen Tor effektiver werden. Selbst bei dem nicht gerade berauschenden Spiel in Kasendorf, wurden viele gute Möglichkeiten nicht genutzt. Vielleicht kann Petr Koubek hier Abhilfe schaffen, der bei seinem ersten 45-minütigen Einsatz in Leutendorf sofort ins Schwarze traf. Bitter ist natürlich der Platzverweis von Daniel Weber. Seine schnellen Sprints über die Außenbahn werden dem SVP sicher fehlen.

Der SVP sollte sich an die Partie vor einem Jahr erinnern, als die Gäste ohne Punktverlust und Gegentor in Poppenreuth antraten. Durch Geschlossenheit und unbedingten Erfolgswillen wurde dem Gegner das erste Gegentor eingeschenkt und die ersten Punkte abgenommen. Mit einer ähnlichen Einstellung, hochkonzentriert und guter Chancenverwertung, sollte zumindest ein Punkt im Steinwald bleiben.

SV Poppenreuth: Repcik, Övunc, Sticht, Neudert, Antonyuk, Kotrba, Peroutka, Krupicka, Kucera, Mikiska, Plachy, Koubek, Yazici, Olah, Gonsior

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp