22.04.2018 - 22:00 Uhr
WaldershofOberpfalz

SV Poppenreuth gewinnt deutlich mit 4:1 gegen den TSV Thiersheim Alle Tore nach der Pause

Poppenreuth. Bis zur Pause rechnete niemand damit, dass der SV Poppenreuth das Heimspiel gegen den TSV Thiersheim so klar gewinnen würde. Denn alle Treffer zum 4:1-Sieg fielen nach dem Wechsel.

Der Poppenreuther Karel Koubek (links) kämpft mit dem Thiersheimer Martin Sattler um den Ball. Der SV gewann am Ende klar mit 4:1. Bild: heh
von Autor REZProfil

In der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte Koubek, der wunderschön von Curri angespielt wurde, aber alleine vor dem Tor über den Ball trat.

Nach der Pause dann ein optimaler Beginn für die Hausherren. Einen Freistoß aus gut 30 Metern von Curri konnte TW Schinner nicht festhalten und Antonyuk hatte keine Mühe und schob ein. Und der Gastgeber legte nach. Immer wieder tauchte er gefährlich vor dem Thiersheimer Kasten auf, aber für das 2:0 musste ein Freistoß herhalten. Wieder zog Curri aus gut 20 Metern ab und der durch die Mauer abgefälschte Ball schlug unhaltbar ein. Danach kam der TSV Thiersheim besser ins Spiel. In der 66. Minute scheiterte M. Seidel am Poppenreuther Torwart Repcik.

Fast 15 Minuten lang belagerten die Gäste das heimische Tor und 10 Minuten vor Schluss fiel dann der Anschlusstreffer. Eine Flanke von G. Seidel köpfte Houdecek ein. Auch danach hatte Thiersheim noch einige Möglichkeiten. In den Schlussminuten hatte Eckstein seinen Auftritt. Kurz vorher eingewechselt, brachte er neuen Schwung ins Angriffsspiel der Hausherren. Zunächst wurde er im Strafraum gefoult, den fälligen Elfer verwandelte Sticht sicher. Eine Minute später stand er goldrichtig und vollstreckte eine Flanke von Andel mustergültig. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Hausherren, der nach dem 2:1 nur kurz in Gefahr geraten war.

SV Poppenreuth: Repcik, Curri, Sticht, Koubek (74. Eckstein), Andel, Fidler (42. Antonyuk), Walther, Peroutka, Krupicka, Plachy, Olah

TSV Thiersheim: Schinner, Sattler, G. Seidel, M. Seidel (67. Rebhan), Sycha, Hartbauer, Schwalb, Fuhrmann, Hudecek, Pollak, Winkeler (46. Sneberger)

Tore: 1:0 (49.) Antonyuk, 2:0 (60.) Curri, 2:1 (78.) Houdecek, 3:1 (87. Foulelfmeter) Sticht, 4:1 (88.) Eckstein - SR: Florian Reich (Ebern) - Zuschauer: 160

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.