08.01.2018 - 20:10 Uhr
WaldershofOberpfalz

Baum knallt auf FGV-Keller

Der Sturm Burglind hat auch für den Waldershofer Fichtelgebirgsverein Folgen. Noch ist nicht klar, wie hoch der Schaden ist.

Birken sind auf das FGV-Gelände am Hammerrang in Waldershof gestürzt, eine auf das Kellergebäude. Bild: fph
von Autor FPHProfil

Viele Spaziergänger sind am Dreikönigstag sicherlich erschrocken, als sie die Folgen des Sturmtiefs Burglind am Hammerrang direkt am Goldsteig gesehen haben. Eine mächtige Birke ist auf den Kellerbau des Fichtelgebirgsvereins Waldershof gefallen. Dabei hat sie noch einen kleineren Baum, ebenfalls eine Birke, mitgerissen, der das Geländer der FGV-Terrasse beschädigt hat.

Wie hoch die Reparaturkosten sind, konnte der Waldershofer FGV-Vorsitzende Stephan Schremmer auch Nachfrage noch nicht beziffern. "Derzeit ist es nicht möglich, in das Gebäude zu kommen." Die Verantwortlichen des FGV wollen zusammen mit Mitarbeitern des Bauhofs nach dem Rechten sehen.

Wie Schremmer sagt, handelt es sich bei dem Kellerbau um ein massives Gebäude mit einer Betondecke. "Daher hoffe ich, dass eigentlich kein großer Schaden entstanden ist. Allerdings muss man sehen, ob die Statik des Gebäudes noch in Ordnung ist." In dem Häuschen hat der Verein nichts gelagert, es dient lediglich bei Festen als Bierausschank. Etwas besorgt ist Stephan Schremmer allerdings wegen der vielen weiteren großen Bäume rund um das FGV-Gelände. Es sei schon mal überlegt worden, ob die Birken abgemacht und neue Bäume gepflanzt werden, erzählt er. Allerdings sei hier noch nichts spruchreif, so Schremmer. Zudem könne der Verein von sich aus nichts veranlassen, da das Gelände nicht dem Fichtelgebirgsverein Waldershof, sondern der Stadt Waldershof gehöre.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.