16.04.2018 - 20:10 Uhr
WaldershofOberpfalz

Naturfreunde verteilen Arbeit auf mehrere Schultern Neue Aufgaben und buntes Programm

"Berg frei" begrüßte Vorsitzender Erich Totzauer die Vereinsmitglieder der Naturfreunde zur Jahreshauptversammlung. Bei den Wahlen waren am Freitag die gewohnten Posten, aber auch neue Ämter zu vergeben. Im Gasthof "Zum Grünen Baum" saßen die Naturfreunde in einer gemütlichen Runde beisammen. Durch die Programmpunkte führte erstmals Roland Wohner: "Ich freue mich, dass etwa 80 Prozent des Vereins heute hier sind." 22 Mitglieder zählen zu der Ortsgruppe Waldershof.

Das neu gewählte Vorstandsteam wurde bei der Jahreshauptversammlung der Waldershofer Naturfreunde um einige Ämter erweitert. Bild: lue
von Lucia SeebauerProfil

"Wir hatten wieder ein buntes Programm", erklärte Vorsitzender Totzauer. Er erinnerte an gemeinsame Hutzernachmittage, Exkursionen und Wanderungen wie zum Naturfreundehaus Wernersreuth oder nach Rodenzenreuth im Winter. Auch bedankte er sich für die rege Beteiligung der Mitglieder beim Sommerfest im Mustergarten. Das Fest wird zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein ausgerichtet. "Die Kräuterspirale war wieder ein absoluter Hingucker", meinte der Vorsitzende. Sie wurde teilweise aus Spenden von Mitgliedern des literarischen Cafés finanziert.

Im Beitrag zum Ferienprogramm verbrachten 26 Kinder einen Nachmittag auf dem Ponyhof bei Familie Wegmann in Rodenzenreuth. Zum ersten Mal hatten die Naturfreunde einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Waldershof. "Es hat zwar geregnet und es war kalt, aber wir hatten großen Zuspruch von den Besuchern. Wir sollten das wieder machen", empfahl Schriftführerin Ursula Brunner. Das fanden die anderen Mitglieder auch und so wurde beschlossen, sich beim nächsten Weihnachtsmarkt erneut zu beteiligen.

Bei den Neuwahlen wurden Erich Totzauer sowie seine Stellvertreterinnen Cornelia Totzauer und Gudrun Düvel in ihren Ämtern bestätigt. Der Posten des Kassiers war neu zu besetzen, einstimmig wählten die Mitglieder Werner Karban. Hubert Kellner und Roland Wohner unterstützen ihn als Revisoren. Ausschussmitglieder sind Heidi Seefried, Petra Wohner und Karin Linke.

"Wie wäre es, wenn wir Unterämter belegen?", fragte der Vorsitzende in die Runde und stieß auf Zustimmung. So kümmert sich Matthias Totzauer künftig um die Internetpräsenz des Vereins. Robert und Heidi Seefried erklärten sich bereit, Besuche zu Geburtstagen und bei erkrankten Mitgliedern zu übernehmen. Roland Wohner nimmt sich der Planung von Wanderungen und Ausflügen an. Um noch flexibler zu sein, beschloss der Verein, bei den Stammtischen spontan abzusprechen, wo die Wanderungen hingehen sollen. "So kann sich jeder einbringen", meinte Cornelia Totzauer.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.