21.07.2017 - 17:44 Uhr
WaldershofOberpfalz

Schmuck und nützlich

Was aus einem Baum Tolles entstehen kann, ist bei einem Spaziergang durch Waldershof zu sehen. Kunstfertig entstand Schmuckes und Nützliches.

Aus dem Baumstumpf an der Marktredwitzer Straße wurde eine Ruhebank mit kleinem Tisch. Bild: fpoz
von Oswald ZintlProfil

Das Für und Wider von Baumfällungen hat in der Vergangenheit in Waldershof immer wieder zu hitzigen Diskussionen geführt. Eine Ausnahme war die große Pappel an der Marktredwitzer Straße nach der Einfahrt zum Kirchsteig, die aus Sicherheitsgründen entfernt werden musste. Und hier wollte die Stadt in Sachen Nachhaltigkeit ein Zeichen setzen. Das Holz des Baumes wurde nicht für Hackschnitzel oder Ähnliches verwendet, sondern auf Betreiben von Bürgermeisterin Friederike Sonnemann zu echten Kunstwerken verarbeitet, die nun das Ambiente im Stadtpark enorm aufwerten.

Mit Peter Dietz und Michael Papsch wurden zwei Holzkünstler mit der Verarbeitung eines Baumteiles beauftragt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Zum einen entstand ein Thron, auf dem man es sich gemütlich machen kann, ein Fisch-Liebespaar sowie aus einem Baumstumpf eine Sitzbank mit Tisch, die zum Rasten und Verweilen einlädt. Weitere Kunstwerke, die ebenfalls im Stadtpark aufgestellt wurden, kreierte Stephanie Huber aus Rehau.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.