Waldershofer "Draufgänger" wandern auf der Zollernalb

Vermischtes
Waldershof
13.10.2017
59
0

"Die herbe Süße der Alb mit ihren majestätischen Hainbuchen, den schafbeweideten Hochflächen mit den typischen Wacholderbüschen, das malerische Wechselspiel zwischen lauschigen Tälern, bewaldeten Bergflanken und unberührter Kargheit mancher Albhochflächen sowie die skurrilen Kalkfelsen mit ihrer ganz eigenen Flora und Fauna überraschen auf Schritt und Tritt mit neuen Aus- und Anblicken. Die Traufgänge bieten Unerwartetes und Spannendes, sie bieten Erholung und Entspannung und eine auf ihre Art sonst nirgends anzutreffende, tiefe Schönheit der Natur." Mit dieser Beschreibung wirbt Albstadt für die "Traufgänge" auf der Zollernalb, allesamt zertifizierte Premium-Wanderwege. Dies veranlasste den Waldershofer Fichtelgebirgsverein, die Mehrtageswanderung trotz der großen räumlichen Entfernung in dieser zauberhaften Wanderregion anzubieten. Und man lag goldrichtig, denn die 20 Teilnehmer durften einen unvergesslichen Wanderurlaub bei traumhaftem Wetter erleben. Die von Gerald und Roland Kunz sowie Günter Reizammer geplanten Halbtages- und Tageswanderungen konnten alle, bis auf die "Ochsenbergtour" (sie fiel sprichwörtlich ins Wasser), durchgeführt werden. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.