08.08.2017 - 20:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Familienwallfahrt Jeder Mensch ist einzigartig

Auch eine Familie aus Waldershof nahm an der Familienwallfahrt teil. Sie verbrachten einen Tag in Waldsassen und schlossen sich spontan der Wallfahrergruppe an.

Mit einem Transparent an der Spitze unterwegs waren die Pilger bei der Familienwallfahrt. Eine Familie aus Waldershof schloss sich spontan an. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

"Für mich ist es wichtig, das mein Kind an die Religion spielerisch und ohne Zwang herangeführt wird", erklärte der junge Familienvater und bedankte sich sichtlich begeistert bei den Organisatoren, das er mit seiner Frau und seinem Sohn teilnehmen konnte.

Der Sachausschuss Ehe und Familie des Pfarrgemeinderats der Pfarrei Waldsassen hatte die Familienwallfahrt anlässlich des Ferienprogramms der Stadt Waldsassen angeboten. Start war am Brunnen vor der Basilika. Der Weg führte über die Schwanenwiese zur Brücke über die Wondreb und endete im Garten der Umweltstation. Die Wallfahrt "Mit Jesus on tour" stand unterm Motto "Unser Leben ist bunt". An der ersten Station auf der Schwanenwiese durften die Kinder aus farbigen Tüchern einen Regenbogen auflegen und die Geschichte über den Streit der Farben hören.

Dabei trugen Mitglieder des Sachausschuss Ehe und Familie haben die Geschichte im Rollenspiel vor: Jede Farbe hatte für sich den Anspruch erhoben, die Wichtigste und Beste zu sein. Erst der Regen konnte die Farben zur Vernunft bringen und zeigen, das Gott alle Farben bewusst verschieden und einzigartig erschaffen hat. "Dies kann man auch auf die Menschen und auf euch Kinder ableiten" so Markus Scharnagl, der die Geschichte noch einmal zusammenfasste. "Jeder Mensch ist einzigartig und wertvoll so wie er ist - dadurch wird unser Leben bunt wie ein Regenbogen." Hier bekamen die Kinder dann auch ein buntes Wallfahrertuch. An der nächsten Station - das Flurkreuz in der Neualbenreuther Straße wurde mit Tüchern eine Sonne gestaltet, "... eine bunte Sonne der Gefühle", heißt es in der Pressemitteilung: Jeder Sonnenstrahl stellte eine anderes Gefühl dar, das der jeweiligen Farbe zugeordnet war.

Die Wallfahrt endete in der Umweltsation an der Regenbogen-Glasstehle, die an Marco Werner erinnert. Dort hörten die Kinder die Geschichte der Arche Noah. Der bunte Regenbogen, der als Zeichen des Bundes zwischen Gott und den Menschen steht, spielt auch in dieser Geschichte eine zentrale Rolle. Zum Ende der Wallfahrt segnete Pfarrvikar Pater Marianus Kerketta die Wallfahrer. Markus Scharnagl, Sprecher des Sachausschuss Ehe und Familie im Pfarrgemeinderat Waldsassen, würdigte die Arbeit des Teams bei der Vorbereitung der Wallfahrt.

Für mich ist es wichtig, das mein Kind an die Religion spielerisch und ohne Zwang herangeführt wird.Ein Familienvater, der sich spontan mit Sohn und Frau an der Familienwallfahrt beteiligte.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.