"Gruß aus Böhmen" und "Der Schornsteinfeger aus Eger"

Freizeit
Waldsassen
17.10.2017
113
0

Da waren die Organisatoren von der Blaskapelle Falkenberg doch etwas überrascht! Einen vollen Jugendheim-Saal bescherten die Besucher den Organisatoren des Böhmischen Abends. Durch den langen aber dennoch kurzweiligen Abend führte Johannes Franz, der zu diesem Konzert aus München anreiste. Blaskapellen-Vorsitzende Veronika Höcht, freute sich in ihrer Begrüßungsrede, dass auch viele befreundete Blaskapellen und die stellvertretende Bezirksvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Gisela Weß nach Waldsassen gekommen waren. Mit "Gruß an Böhmen", "Mondschein an der Eger" und "Stephans Polka" eröffnete das 30-köpfige Orchester unter Leitung von Franz Stierstorfer das eindrucksvolle Konzert. Ein böhmischer Tophit nach dem anderen folgte, so etwa "Der Schornsteinfeger aus Eger" oder "Kannst du Knödel kochen". Nicht fehlen durfte der "Böhmische Traum", die "Löffelpolka" oder zum Abschluss "Bis bald auf Wiederseh'n", dazu das Gesangsduo Verena Bauer und Patrick Oroudji. Zwischen den beiden Musikblöcken bereicherte die Gesangsgruppe der Eghalanda Gmoi aus Waldsassen um Alois Fischer und Peter Plaß mit Egerländer Liedern das Programm. Bild: kro

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.