Präsentation der Modelleisenbahnfreunde endet mit Preisübergabe
Die Fahrräder am Egerteicher Bahnhof

Die Modelleisenbahnfreude um Dr. Hartmut Bombosch (rechts) hatten in der Weihnachtszeit ihre Anlage in der Raiffeisenbank aufgebaut. Damit verbunden war wieder ein Preisrätsel. Von links Marktbereichsleiter Tilo Scharnagl mit den anwesenden Preisträgern - Bruno Kropf, Lennard Frost, dahinter Gerhard Stock, Sarah Helm, Max Sommer, Lena Zeitler, Hannah Ziegert, Gabriel Hecht, und Lena Wolf. Bild: kgg
Freizeit
Waldsassen
12.01.2017
74
0

Die Modelleisenbahnfreunde um Dr. Hartmut Bombosch hatten in der Vorweihnachtszeit ihre Modellanlage im Foyer der Raiffeisenbank im Stiftland aufgebaut (wir berichteten), bereits zum 18. Mal. Wie in den Jahren zuvor war die Präsentation wieder mit einem Preisrätsel verbunden. Am Dienstagnachmittag durften die zehn vorab ermittelten Sieger die von der Raiffeisenbank bereitgestellten Sachpreise in Empfang nehmen. "Wie viele Fahrräder befinden sich am Bahnhof Egerteich?" - so lautete die Rätselfrage. Dr. Hartmut Bombosch freute sich bei der Begrüßung über die großartige Teilnahme an dem Preisrätsel: Mehr als die Hälfte der 60 Teilnehmer habe richtig gezählt; sieben Fahrräder waren in die Szene platziert worden. Dr. Bombosch erinnerte daran, dass vor 20 Jahren die Modelleisenbahnfreunde Windischeschenbach eine Anlage in Waldsassen aufgestellt haben. Damals habe der Ehrgeiz die Waldsassener Eisenbahnfreude gepackt, eine gemeinsame Anlage zu gestalten und ebenfalls er Öffentlichkeit zu präsentieren. So konnte zwei Jahre später, 1998 mit dem Entgegenkommen der Raiffeisenbank im Stiftland die neue Anlage zum ersten Mal vorgestellt werden. In den zurückliegenden 18 Jahren sei diese verändert und ausgebaut worden, erklärte Dr. Bombosch. Er erzählte von findigen Eisenbahnfreunden, die die Idee mit dem Preisrätsel hatten. Der Raiffeisenbank-Vorstand habe sich spontan bereit erklärt Gewinne zur Verfügung zu stellen. Als Einstieg wurde damals nach der Anzahl der Telegraphenmasten gefragt, danach habe der Burggeist sein Unwesen in der Anlage getrieben. Diesmal wurde eben nach der Anzahl der abgestellten Fahrräder am "Egerteicher Bahnhof" gefragt, "... obwohl man hier nie einen Bahnhof hatte", wie Dr. Bombosch sagte.

Züge fahren weiter

Auch Marktbereichsleiter Tilo Scharnagl freute sich über die große Beteiligung am Preisrätsel und begrüßte die ermittelten 10 Gewinner aus den 34 Teilnehmern mit der richtigen Lösung. Dies sind aus Waldsassen Elke Kropf, Ramona Stock, Max Sommer, Hannah Ziegert, Lennard Frost, Lena Wolf und Lena Zeitler sowie Gabriel Hecht aus Münchenreuth, Sarah Helm aus Pfaffenreuth und Moritz Ziegler aus Betzenmühle-Plößberg. Scharnagl freute sich über die Zusicherung von Dr. Hartmut Bombosch: Auch in den nächsten Jahren sollen die Züge auf der Modellanlage in der Raiffeisenbank auf Knopfdruck ihre Runden drehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.