17.10.2017 - 20:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Coynes Schlagzeuger in Poppenreuth zu Hause Wurzeln im Stiftland

Ein großartiger Musiker, im Landkreis Tirschenreuth aufgewachsen, ist zu Gast im Kunsthaus Waldsassen. Bewusst wahrgenommen wird dies von den Zuhörern zunächst aber nicht.

Der Kulturchef von Oberpfalz-Medien und Kurator von Kevin Coynes Nachlass, Stefan Voit, hat den gebürtigen Poppenreuther Werner Steinhauser (links, mit Robert Coyne, rechts) ins Stiftland gebracht. Bild: ubb
von Ulla Britta BaumerProfil

Poppenreuth. Erst am Ende des außergewöhnlichen Konzertes mit dem Londoner Songwriter Robert Coyne - dem Sohn des legendären englischen Rockmusikers Kevin Coyne - wird bekannt: Dessen Schlagzeuger Werner Steinhauser stammt aus Poppenreuth.

Steinhauser ist nicht nur Robert Coynes musikalische Begleitung. 13 Jahre lang war der Musiker Mitglied in der Band des Rockers Kevin Coyne. Dessen Tod im Alter von nur 60 Jahren war für Steinhauser ein großer Verlust. "Kevin Coyne war auch mein bester Freund", erzählt Steinhauser nach dem Konzert im Gespräch mit Oberpfalz-Medien.

Der heute 60-jährige Poppenreuther ging zum Studieren nach Nürnberg und lernte dort Kevin Coyne kennen, der aus London weggegangen war, um in Deutschland eine neue Existenz aufzubauen. Heute betreibt Steinhauser in der Frankenmetropole eine Fachschule für Musik. Steinhausers Ehefrau stammt aus Marktredwitz, wo Steinhauser sein Abitur gemacht hat. Kennengelernt, lacht er, hab er er sie aber tatsächlich erst in Nürnberg. Während Steinhauser als Rockmusiker extrem laut spielte, schlägt er jetzt für Robert Coyne genau umgekehrt besonders leise Töne an. Dies, sagt er, sei für ihn eine besondere Herausforderung gewesen. Deshalb habe er sich überzeugen lassen, mit dem Sohn des besten Freundes auf Tournee zu gehen. Werner Steinhauser hat zu seiner Heimat in Poppenreuth weiterhin eine enge Verbindung über seine Mutter, die dort noch immer lebt.

Kevin Coyne war auch mein bester Freund.Werner Steinhauser

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp