10.12.2016 - 02:10 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Kunsthaus Waldsassen Jeff Beer und Kevin Coyne

Ob Filmvorführungen oder Vorträge in tschechischer Sprache mit Simultan-Übersetzung: Die technische Ausstattung im Kunsthaus erlaubt eine vielseitige Verwendung. Dies wird im 2017 entsprechend genutzt.

An der Kunstgasse wird den aktuellen Planungen zufolge in den nächsten Monaten viel geboten sein - mehrere Ausstellungen sowie Konzerte und weitere Veranstaltungen rund um Kunst. Den Auftakt im Januar bildet ein Senioren-Kinonachmittag. Bild: Ferdinand Sperber/hfz
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Gleich zum Auftakt gibt es dort - in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeauftragten Siegfried Achatz - eine Besonderheit: Am 18. Januar um 15.30 Uhr wird das Kunsthaus zum Kino, in Zusammenarbeit mit dem Verein "Landesmediendienste" in München. Das Programm sieht als Schwerpunkte mehrere Ausstellungen vor. Fest vereinbart ist die mit Arbeiten des Gumpener Künstlers Jeff Beer im Februar mit einem Konzert seiner Tochter Raphaela ("Phela"). Im Oktober sind Karikaturen des britischen Künstlers Kevin Coyne zu sehen, dazu gibt es am 14. Oktober ein Konzert von Robert Coyne, dem Sohn des 2004 in Nürnberg verstorbenen Rockmusikers. Mit auf der Bühne stehen außerdem Werner Steinhuser und Wolfgang Bernreuther, ein gebürtiger Waldsassener. Eine Gemeinschaftsausstellung werden "Kunsthaus"-Vereinsmitglieder im März gestalten. Im September wird Künstlerin Jennifer Danler aus Mitterteich ihre Arbeiten zeigen. Monatlich im Kunsthaus zu Gast sein wird der "philosophische Stammtisch", Leitung Wolfgang Minnsen.

Programmbeirat

Bis weit in das Jahr 2018 hinein reichen Planung und Themensammlung. Beatrix Rustler von der Stadtverwaltung hat aus der Fülle von Vorschlägen einen groben Terminkalender erstellt, "... der sich aber noch täglich ändert." Die aktuelle Liste enthält auch mehrere interne Treffen von Organisationen - etwa des Energie-Technologiezentrums Oberpfalz. Über Belegung des Hauses und Auswahl der Bewerbungen entscheidet ein Programmbeirat - mit Bürgermeister Bernd Sommer und Beatrix Rustler, Vertretern des Vereins "Kunsthaus Waldsassen" (Wolfgang Horn, Markus Braun, Maria Wurm), Udo Zrenner (Ghost) und Robert Christ (Glashütte Lamberts) als Vertreter der Wirtschaft sowie Kirchenmusikdirektor Andreas Sagstetter. Er sieht seine Aufgabe in dem Gremium vor allem in der Koordination, damit Musik-Termine innerstädtisch nicht einander konkurrieren. (pz)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.