"Munich Brass Connection"
Bläser perfekt und virtuos

"FES" - so der Titel des Stücks, das Sebastian Sager und Matthias Krön (von links) auf den auf F- und Es-Dur gestimmten Alphörnern interpretierten. Hannes Oblasser und Konrad Müller sowie Fabian Heichele (von rechts) begleiteten mit Trompeten und Tuba. Bild: Johannes Röttges /exb
Kultur
Waldsassen
11.09.2017
34
0

"Verrückt, verdreht, verschoben." Schon der Titel des Konzerts der "Munich Brass Connection" am Sonntagabend in der Stadt-Turnhalle ließ erahnen: Das Publikum durfte sich auf ein außergewöhnliche Programm freuen. Die fünf Profimusiker - alle Orchestermusiker und Musikpädagogen - präsentierten Blechbläser-Sound in Perfektion und auf technisch höchstem Niveau. Ein außergewöhnliches Erlebnis gleich im ersten Teil die Kompositionen des österreichischen Komponisten Werner Pirchner (1940 - 2001) mit schnellen Rhythmen und eher schrägen Klängen. Im Kontrast dazu Werke von Michael Praetorius (1571 - 1621). Eine Besonderheit war die unkomplizierte und lockere Moderation. Fabian Heichele stellte jeden Musiker vor, erzählte von deren Werdegang. Co-Moderator Matthias Krön kleidete zum Abschluss seine Ansagen sogar in Gedankenreisen, bei denen das Publikum zum größten Teil geduldig mitmachte.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.