Musikprogramm des Kunsthauses Waldsassen
Höhepunkte im Kunsthaus

Der Musikkabarettist Matze Wolf aus Bärnau kommt am Samstag, 24. Februar, nach Waldsassen. Bild: exb
Kultur
Waldsassen
04.09.2017
224
0

Mit einem spannenden und niveauvollen Musikprogramm startet das Kunsthaus Waldsassen in den Herbst. Das Kunsthaus-Projektteam hat sich viel Mühe gemacht, dem Anspruch der Besucher auch diesmal gerecht zu werden. Neben zahlreichen Ausstellungen und künstlerischen Darbietungen wird es im nächsten Halbjahr viele Konzertabende geben.

"Indigorado + Konrad Vingoe" am Sonntag, 24. September (19.30 Uhr): Den Auftakt macht ein norwegisch-schwedisches Indianfolk-Duo, das stimmlich und instrumental viel Potenzial mitbringt. Karten sind bereits bei der Touristinfo Waldsassen (Johannisplatz 11, Telefon 09632/88160) erhältlich.

Robert Coyne und Wolfgang Bernreuther am Samstag, 14. Oktober (19.30 Uhr): Eine ganz große Sache wird das Konzert von Robert Coyne, der extra dafür aus England einfliegt. Robert Coyne ist der Sohn des verstorbenen Künstlers und Musikers Kevin Coyne, dessen Nachlass der Kulturreferent des Neuen Tags, Stefan Voit, betreut. Im Vorfeld wird es eine Vernissage mit außergewöhnlichen und teils noch nie gezeigten Werken des Musikers geben. Im Rahmen der Ausstellung werden Robert Coyne und Wolfgang Bernreuther auf der Kunsthaus-Bühne ein Konzert geben.

"Yardlake" am Samstag, 16. Dezember (19.30 Uhr): "Yardlake" sind in der Region gut bekannt. Sie bieten ein abwechslungsreiches Akustik-Rock-Programm. Im Repertoire sind Rocksongs, Interpretationen von Bob Dylan, Stücke in Oberpfälzer Mundart und Eigenkompositionen.

Christina Lux am Samstag, 20. Januar (19.30 Uhr): Das neue Kunsthaus-Jahr läutet die Sängerin Christina Lux ein.

Lukas Meister am Sonntag, 4. Februar (19.30 Uhr): Weiter geht es mit dem Berliner Liedermacher Lukas Meister und seiner Gitarre.

Matze Wolf am Samstag, 24. Februar (19.30 Uhr): Ein Heimspiel hat der Musikkabarettist Matze Wolf aus Bärnau. Der junge Mann ist der Sohn von Alfred Wolf, Erfinder des Geschichtsparks Bärnau-Tachov, studiert aktuell Lehramt und ist ein Naturtalent der Comedy. Der junge Nachwuchskünstler hatte bereits sein Debüt auf der Kunsthaus-Bühne - mit bombastischem Erfolg.

"Stopin' Blues Pickers" am Samstag, 31. März (19.30 Uhr): Die "Stopin' Blues Pickers" machen sich rar in der Heimat - ihre Wurzeln sind aber in Waldsassen zu finden. Mit weiblicher Begleitung versprechen die beiden Musiker Blues vom Feinsten.

"Scherbe kontra Bass" am Samstag, 28. April (19.30 Uhr): Hinter "Scherbe kontra Bass" stehen Gitarrist Marius del Mestre und Kontrabassist Akki Schulz. Sie präsentieren Lieder von Rio Reiser und eigene Songs. Beide singen abwechselnd. Das furiose Duo hat bereits über 300 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz gespielt.

___

Der Vorverkauf für die Tickets wird jeweils rechtzeitig bekannt gegeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.