Singen und Musizieren
Adventliche Stunde

Der künftige Leiter der Kreismusikschule, Tobias Böhm (links), mit seinem Trompetenensemble. Bild: zch
Kultur
Waldsassen
14.12.2016
135
0

Mit dabei waren Schüler der Partnermusikschule aus Falkenau/Sokolov (CZ). Die Mädchen und Buben hatten Gitarren, Blockflöten und Celli mitgebracht.

Die Gäste aus dem Nachbarland wirkten mit beim traditionellen vorweihnachtlichen Singen und Musizieren. Eröffnet wurde das abwechslungsreiche und besinnliche Konzert von Mitgliedern des Gitarrenensembles unter der Leitung von Ctibor Süsser, die drei traditionelle Weihnachtslieder spielten. Ein melodiöses Adagio von Tomaso Albioni spielte Johannes Bernreuther auf der Klarinette zur dezenten Orgelbegleitung von Musikschulleiter Jakob Schröder. Zwei Violinschüler spielten mit ihrem Lehrer Jakob Johannes Schröder "Es ist ein Ros' entsprungen" und "Stille Nacht".

Bernhard Müller (Gesang) und Getrud Hankl (Gesang) erfreuten mit "Panis Angelicus" und "Zion's Stille". Begleitet wurden sie wieder von Jakob Schröder auf der Orgel. Auch das "Allegro" aus dem Konzert im Stile von Mozart von H. Millies, das Esther Bernreuther mit großer Konzentration auf der Violine vortrug, wurde von Schröder begleitet. Gitarre solistisch prästentierten Melina Schedl mit einer "Studie" von A. Diabelli und einer Blues-Version von "Morgen, Kinder wird's was geben" und Lucio Fortelny mit "Simple Truth" von M. Langer. Im Duo mit ihrem Lehrer Ctibor Süsser spielten zwei Schülerinnen des Gitarrenensembles.

Der strahlende Abschluss der weihnachtlichen Stunde wurde von dem Trompetenensemble unter der Leitung von Tobias Böhm mit "Tochter Zion" und "Es ist ein Ros' entsprungen" gespielt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.