Wandern mit Oberpfalz-Medien
Lesertour durchs Stiftland

Prächtige Fachwerkbauten dominieren den Marktplatz in der Marktgemeinde Neualbenreuth. Im Vordergrund der Sagenbrunnen. Bild: exb
Kultur
Waldsassen
18.08.2017
388
0
 
Ausgangspunkt der Leserwanderung ist die Stiftsbasilika Waldsassen. Sie erstrahlt nach gelungener Sanierung in frischem Glanz. Bild: Norbert Grüner

Liebe Leser, Herbst ist Wanderzeit. Wir schnüren mit Ihnen die Wanderschuhe und laden Sie zu einer wunderschönen Tour durch das Stiftland ein - über das "Grüne Dach Deutschlands" von Waldsassen bis nach Neualbenreuth. 

Am Samstag, 14. Oktober, geht Oberpfalz-Medien mit Ihnen ein weiteres Stück auf dem idyllischen Nurtschweg. Er ist Teil des Europäischen Fernwanderweges E 6, der von Skandinavien über den Oberpfälzer Wald bis zur Adria reicht. Nach der 12 Kilometer langen Etappe von der Silberhütte bis nach Hagenhaus, die wir mit 100 begeisterten Lesern im September 2014 zurückgelegt haben, starten wir diesmal am Ausgangspunkt des Nurtschweges, den der Deutsche Wanderverband als qualifizierten Wandersteig ausgezeichnet hat.

Unser versierter Wanderführer Sigi Wild aus Altenstadt/WN, Hauptwegewart des Oberpfälzer Waldvereins, wird Ihnen wieder unsere schöne Heimat näherbringen. Die 16 Kilometer lange Tour auf der gelb-rot-gelb markierten Route beginnt um 9 Uhr an der prächtig sanierten Stiftsbasilika mit Deutschlands größter Kirchen- und Klostergruft, der Jann-Orgel mit 103 Registern, der Zisterzienserinnenabtei Waldsassen und dem Bibliotheksaal mit lebensgroßen Schnitzfiguren.

Stadtpfarrer Thomas Vogl oder einer der Pfarrvikare wird uns in einer kurzen Führung das bedeutende barocke Gotteshaus zeigen. Nach dem Wandersegen marschieren wir auf meist naturbelassenen Wegen und Steigen zur Forstkapelle. Kurz vor dem kleinen Ort Panzen bietet sich vom Waldrand ein herrlicher Blick über das Fraischbachtal bis nach Maria Loreto und Eger.

Leicht abwärts, erst durch Wald und dann zwischen Äckern hindurch, kommen wir nach Maiersreuth. Jetzt haben wir uns eine Pause verdient. Im schönen "Landgasthof Wiesental" laden wir Sie zu einem Schweinebraten und einer Halben Bier ein. Wenn jemand lieber etwas Vegetarisches bevorzugt, soll er das am besten gleich bei der Anmeldung vermerken.

Gestärkt und ausgeruht peilen wir durch das romantische Muglbachtal Hardeck und das Kur- und Bäderzentrum Sibyllenbad mit orientalischem Tempel an. Ziel unserer Tour ist schließlich Neualbenreuth mit seinem historischen Marktplatz mit barocker Pfarrkirche St. Laurentius und Egerländer Fachwerkhäusern. Mit einer interessanten Führung von Altbürgermeister Albert Köstler geht unser Ausflug zu Ende. Ein Omnibus bringt uns anschließend zu unseren Autos nach Waldsassen zurück.

AnfahrtAuf der A 93 bis zur Ausfahrt Mitterteich-Süd (17) und weiter über die B 299 bis nach Waldsassen. Parkplätze gibt es ausreichend auf dem öffentlichen Parkplatz am Stadtpark Schwanenwiese mit direktem Durchgang zur Basilika. (ms)


AnmeldungWer die Wanderung mitmachen möchte, meldet sich bis Sonntag, 3. September, per E-Mail unter wanderung@oberpfalzmedien.dean. Bitte auch eine Telefonnummer angeben. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 50 begrenzt. Wenn die 50 Plätze weg sind, gibt es nur noch eine Warteliste. Einzige Voraussetzung: Die Bewerber müssen Abonnenten einer unserer Zeitungsausgaben sein. Wir wollen treue Leser belohnen. Wer zum Zug kommt, wird bis Samstag, 9. September, benachrichtigt. (ms)

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.