16.08.2014 - 00:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

15 Mädchen und Buben beim Ferienprogramm auf der Anlage an der Mitterteicher Straße Tennisclub hofft auf Impulse für den Verein

15 Mädchen und Buben beteiligten sich am Ferienprogramm des Tennisclubs Waldsassen. Rechts (hintere Reihe) Erwin Bauer, der jetzt zusammen mit den Verantwortlichen im Verein auf Impulse für die Nachwuchs-Mannschaften hofft. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Die am Ferienprogramm beteiligten Vereine hegen immer auch eine leise Hoffnung, auf diese Weise Nachwuchs für ihre Arbeit zu erhalten. Beim Tennisclub Waldsassen ist dies vergangenes Jahr mit dem Nachwuchsspieler Maximilian Ernstberger gelungen. Deshalb setzten die Verantwortlichen große Hoffnungen in die Veranstaltung in diesem Jahr.

Insgesamt haben 15 Kinder am Ferienprogramm teilgenommen. Zunächst präsentierte Vorsitzender Erwin Bauer den Verein, verwies auf die vorhandenen Jugendmannschaften: Bambini, U14 und U18 - dem Kreismeister im Jahr 2014. Auch ein Hinweis auf das Training durfte nicht fehlen.

Mehrere Betreuer

Danach teilten sich die Mädchen und Buben in verschiedene Gruppen auf. Beim TC Waldsassen haben Roland Scherbl, Levin Weber, Philipp Selch, Vorstand Erwin Bauer und Maximilian Ernstberger die Teilnehmer unterrichtet.

Erfolgreiche Turnierrunde

Bemerkenswert ist, dass Maximilian Ernstberger selbst im Vorjahr am Ferienprogramm teilgenommen und vorher nicht Tennis gespielt hat. Er ist zwischenzeitlich im Verein erfolgreich integriert und hat bereits die Turnierrunde mit großem Erfolg gemeistert. Den Spielern wurden die Grundschläge, Schlägerhaltung und die Bewegungsabläufe beim Tennissport beigebracht. "Insgesamt ein erfolgreicher Vormittag, in welchem den Teilnehmern der Spaß am Tennis vermittelt wurde", teilt Vorsitzender Erwin Bauer mit.

Jetzt hoffen die Verantwortlichen, dass einige Teilnehmer beim Tennisclub aktiv werden. Vielleicht spielen nächstes Jahr wie Maximilian Ernstberger weitere Neulinge erfolgreich in den Mannschaften Tennis.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp