Aktive des Sportkegelclubs Bavaria holen souverän den Stadtmeister-Titel - 176 Teilnehmer
Bettina Lux und Roy Dittrich

Lokales
Waldsassen
06.05.2013
31
0

Spitzenleistungen wurden wieder bei der zum 54. Mal durchgeführten Stadtmeisterschaft im Kegeln gezeigt - von den Aktiven wie auch von den Hobbykeglern. Bettina Lux holte sich mit sagenhaften 519 Holz den Stadtmeistertitel bei den Frauen. Die Sportlerin übertrumpfte damit Roy Dittrich: Er wurde mit 459 Holz Herren-Stadtmeister.

Beide Sportkegler kommen aus dem Profilager des SKC Bavaria. Daniel Schenkl vom ausrichtenden Verein "SKC Viktoria" freute sich am Samstagabend über die vielen Teilnehmer bei der Siegerehrung zur 54. Kegel-Stadtmeisterschaft.

Im Verlauf des Abends in Eberts Kegelsport-Center sind die Besten der 176 Starter mit zahlreichen Pokalen geehrt worden, die von Sponsoren bereitgestellt worden waren.

1960 der erste Wettbewerb

Daniel Schenkl erinnerte zurück an die erste Stadtmeisterschaft 1960, als Wolfgang Bänsch vom SKC Felix mit 421 Holz Stadtmeister wurde. Gisela Efta von SKC Eintracht wurde 1971 die erste Stadtmeisterin bei den Damen und Herbert Hahn holte sich 1978 mit 402 Holz den Titel Jugend-Stadtmeisters.

Ohne Fehlkugeln

Gestartet sind bei der Stadtmeisterschaft 2013 insgesamt 176 Kegler. Dabei waren 131 Einzelstarts sowie 45 Paarungen im Tandem-Kegeln zu verzeichnen. Dabei wurden insgesamt 58 995 Kegel umgeworfen und rund 17 600 Kugeln geschoben. 2803 Mal verfehlte dabei die Kugel ihr Ziel. Thomas Grüner, Siegbert Vogt und Monika Zapf absolvierten ihre Starts ganz ohne Fehlkugeln. Schenkl freute sich über die Teilnahme des Kegelsport-Nachwuchses. Für ihn hatte Rainer Garban Eisgutscheine bereitgestellt.
Bevor den erfolgreichen Keglerinnen und Kegler durch die beiden SKC Viktoria-Vorsitzenden Daniel Schenkl und Renate Goblirsch die Siegestrophäen überreicht wurden, Bürgermeister Bernd Sommer überbrachte in seinem Grußwort den besten Teilnehmern die Glückwünsche der Stadt und unterstrich die rege Beteiligung an der 54. Kegel-Stadtmeisterschaft. Sie sei seitens der Stadt finanziell gerne mit unterstützt worden. Anerkennung galt dem SKC Viktoria für die Organisation und Durchführung des Wettbewerbs.

In der Mannschaftswertung, bei der die jeweils besten fünf Keglerinnen und Kegler eines Vereins oder einer Gruppierung gewertet werden, siegte bei den Herren SKC Bavaria mit 2224 Holz, gefolgt von den Hobbykeglern Wölfe-Fans mit 1819 Holz und Bavaria Damen (1812).

Die stärkste Startergruppe war der SKC Bavaria, gefolgt von "Glück auf" und den "Wölfe-Fans". Mit Blumensträußen bedankte sich Daniel Schenkl bei den Bedienungen sowie bei Michaela und Karl-Peter Ebert, die die Teilnehmer während der dreitägigen Wettkampfphase gut versorgten. Besonderer Dank galt der Familie Ebert für die Überlassung der immer vorbildlich gepflegten Wettkampfstätte. Karl-Peter Ebert lud abschließend zur 55. Stadtmeisterschaft 2014 ein, die sein Verein, der Kegelsportverein "Glück auf" durchführen wird. (Info-Kasten)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.