Auf Peter Preisinger folgt Bettina Koch als Vorsitzende des Kegelvereins
Führungswechsel bei "Bavaria"

Lokales
Waldsassen
28.05.2010
0
0
Einen Wechsel an der Spitze brachte die Jahreshauptversammlung des Sportkegelclubs (SKC) Bavaria: Neue Vorsitzende ist jetzt Bettina Koch. Amtsvorgänger Peter Preisinger stand nach 30 Jahren Tätigkeit im Vorstand aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung.

Die neue Vorsitzende würdigte die langjährige Tätigkeit ihres Vorgängers im Verein. Gleichzeitig forderte Koch alle Mitglieder auf, die Vorstandschaft in den nächsten Jahren gut zu unterstützen und den Zusammenhalt im Verein weiterhin im Vordergrund stehen zu lassen.

30-Jahr-Feier im Herbst

Die Besetzung der weiteren Posten im Überblick: Roy Dittrich ist zweiter Vorsitzender, die Finanzen verwaltet weiterhin Karl-Heinz Friedrich. Bettina Lux ist Schriftführerin. Die Posten der Sportwarte besetzen bei den Damen Andrea Preisinger und bei den Herren Harald Neumann. Vergnügungswart ist Axel Spachtholz. Zu Kassenprüfern berufen wurden Erich Burger und Lorenz Rosner. Vor der Wahl standen Berichte des Vorstands und der Sportwarte auf dem Programm. Peter Preisinger nannte als besonderen Höhepunkt den Vereinsausflug - eine Fahrradtour an der Donau von Passau nach Linz. Anschließend gab er einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen, darunter auch das Jubiläumsfest anlässlich des 30-jährigen Bestehens des SKC Bavaria im Herbst.
Für die Damen blickte Andrea Preisinger auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. So konnte die Mannschaft in der abgelaufenen Spielzeit einen ausgezeichneten zweiten Platz in der Verbandsliga belegen.

Außerdem hatten mit Bettina Lux (442,50 Holz) und Bettina Koch (441,53 Holz) zwei Keglerinnen des Vereins die besten Wettkampf-Schnitte der KVOO. Bettina Lux sicherte sich zudem noch den Titel der Einzelmeisterin in der KVOO. Auch bei den Stadtmeisterschaften mischte man wieder kräftig mit. Harald Neumann konnte für die Herren ebenfalls von einer erfolgreichen Saison berichten. Obwohl man häufig von Verletzungssorgen geplagt war, konnte die erste Mannschaft in der Verbandsoberliga einen guten Mittelplatz erreichen und die zweite Mannschaft sogar die Meisterschaft in der Verbandsliga I gewinnen. Bei den Stadtmeisterschaften konnte man auch viele gute Platzierungen erreichen.

300 Einsätze

Als letzte Handlung als Vorsitzender ehrte Preisinger noch alle in der zweiten Herrenmannschaft eingesetzten Spieler für die Meisterschaft und Bernhard Lux für 300 Einsätze im Dress des SKC Bavaria.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden Johanna Lux, Andreas und Sebastian Koch - für die Meisterschaft mit der Jugendmannschaft der SG Waldsassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.