Kommissarischer Vorsitzender der Soldatenkameradschaft übernimmt Amt ganz offiziell - 78 ...
Gerhard Franke an der Spitze bestätigt

Lokales
Waldsassen
24.04.2013
28
0
Die Wahl eines neuen Vorstands stand im Mittelpunkt bei der Soldatenkameradschaft 1883 Waldsassen, nachdem der bisherige Vorsitzende Franz Sölch im vergangenen Jahr aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegen musste. Bei dem Treffen im "Bayerischen Hof" sprachen die Mitglieder dem kommissarisch tätigen Vorsitzenden Gerhard Franke das Vertrauen aus.

Den Mitgliederstand bezifferte Franke auf 78, wobei das Durchschnittsalter immerhin 65,9 Jahre betrage. Die Teilnahme an Beerdigungen sei meist zufriedenstellend. Zahlreiche Geburtstags- und Krankenbesuche, die Beteiligung an Festen und eigene Feiern zählten zum Jahresprogramm. Gerhard Franke dankte allen, die ihn in seiner "Probezeit" unterstützt hatten.

Kassier Josef Schmid gab einen geringen Anstieg des Vereinsvermögens bekannt. Schießwart Karl Birner berichtete vom Sportjahr 2012 und zeigte zahlreiche Erfolge auf, etwa beim Landesschießen in der Einzelwertung vier Mal erste Plätze, drei Mal Platz zwei und zwei Mal Rang drei. In der Mannschaftswertung gab es zwei Siege und einen fünften Platz. Beim Bundesschießen erreichten die Waldsassener einen Sieg in der Mannschaftswertung, einen ersten Platz und drei dritte Plätze in der Einzelwertung. Auch am Kreiskameradschaftsschießen in Wildenau beteiligte man sich erfolgreich. So lagen die beiden Mannschaften der Luftpistolenschützen ganz vorne, Petra Franke gewann und Karl Birner wurde Dritter.
Für die im Vorjahr zurückgetretenen Vorsitzenden Franz Sölch und Hans Kowatsch wurden die seitdem kommissarisch tätigen Gerhard Franke und Alois Kirschbaum an die Spitze der Soldatenkameradschaft gewählt. Dritter Vorsitzender ist Dieter Kannenberg, Kassier Josef Schmid, Stellvertreterin Gisela Kannenberg, Schriftführer bleiben Alois und Monika Kirschbaum, Karl Birner ist weiter Vereinsschießwart.

Kassenprüfer sind Werner Eckstein und Hans Kowatsch, Beisitzer Angelika Kowatsch, Engelbert Schack, Erika Sturm und Ernst Max. Kreisvorsitzender Ferdinand Lienerth zeichnete mit zweitem Bürgermeister Helmut Plommer und Vorsitzendem Gerhard Franke die Jubilare aus. So blickt auf 20-jährige Mitgliedschaft Peter Plattner zurück, auf 30 Jahre Engelbert Pritzl, auf 40 Jahre Dieter Kannenberg. Seit 50 Jahren dabei sind Gottfried Hecht und Karl Birner. Zweiter Bürgermeister Plommer dankte dem Verein für seinen Einsatz auch bei öffentlichen Anlässen. Ferdinand Lienerth betonte, dass er immer gerne nach Waldsassen komme. Die Schießgruppe sei eine der erfolgreichsten im Kreisverband.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.