"Offenes Singen" erfreut sich steigender Beliebtheit

"Offenes Singen" erfreut sich steigender Beliebtheit Bereits zum vierten Mal hieß Siegfried Achatz kürzlich zahlreiche Interessierte zum "Offenen Singen" im Johannesstüberl willkommen. Wie beliebt das Singen geworden ist, zeigt die wachsende Beteiligung: Waren es bei der Veranstaltung im März schon über 40 Sänger, so kamen beim Treffen in der vergangenen Woche schon über 50 Teilnehmer. Das Thema im März lautete "Da Winta is umma, da Frühling wird kumma" - allerdings hatte man dieses Thema vier Wochen zu
Lokales
Waldsassen
15.04.2013
0
0
Bereits zum vierten Mal hieß Siegfried Achatz kürzlich zahlreiche Interessierte zum "Offenen Singen" im Johannesstüberl willkommen. Wie beliebt das Singen geworden ist, zeigt die wachsende Beteiligung: Waren es bei der Veranstaltung im März schon über 40 Sänger, so kamen beim Treffen in der vergangenen Woche schon über 50 Teilnehmer. Das Thema im März lautete "Da Winta is umma, da Frühling wird kumma" - allerdings hatte man dieses Thema vier Wochen zu früh gewählt. Für die jüngste Veranstaltung hatte Josef Reindl (stehend) ein Geheft mit dem Titel "Wir sind durch Deutschland gefahren" zusammengestellt. Darin enthalten waren etwa Lieder über Rhein und Neckar, Schwaben und auch Regensburg. Die von Josef Reindl angestimmten und von Walter Pilsak auf dem Akkordeon und Dieter Kannenberg auf der Gitarre begleiteten Lieder, darunter "Lorelei" und "Als wir jüngst in Regensburg waren", wurden mit Begeisterung mitgesungen. Viel zu schnell gingen die zwei Stunden vorüber. Zum Abschluss erklang das Lied "Gouda Nacht" aus dem Egerland. Siegfried Achatz bedankte sich bei den Besuchern für das engagierte Mitsingen, bei Josef Reindl für die umfangreiche Vorbereitung und bei den Musikanten für ihren Einsatz. Nicht zuletzt wies er auf die nächste Veranstaltung hin: "Grüß Gott, du schöner Maien" heißt es am Montag, 13. Mai. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.