02.09.2014 - 00:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Spiel- und Spaß-Tag für Waldsassener Kinder im Hochseilgarten ein unvergessliches Erlebnis Riesenschwung in den Ferien

Hoch hinaus ging es für die Teilnehmer des Ferienprogramms: Viele Kinder zwischen 6 und 13 Jahren erlebten im Hochseilgarten "Trinity" in Eger einen Tag voller Abenteuer.

Mit Kletterabenteuern, Schwung auf der Riesenschaukel und Spielen auf dem benachbarten Fußballplatz verging die Zeit wie im Flug. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Bei strahlendem Sonnenschein und sehr guter Laune fuhren die Kinder gemeinsam mit ihren Betreuern Viktoria Bogner, Wyona Zatschgere, Annette Spreitzer-Hochberger und Andreas Riedl mit dem Bus zum ehemaligen Landesgartenschaugelände, wo das Team um Jiri Cerny beim Seilzentrum schon auf die jungen Waldsassener wartete.

Je nach Alter wurden drei Gruppen gebildet und diese dann mit den Klettergurten und dem richtigen Sichern vertraut gemacht. In einem kurzen Übungsparcours musste jeder erst einmal unter den Augen des Teams vorklettern, bevor sie in die Kletterwelt losstarten durften. Auf drei verschiedenen Kletterwegen bis zu zehn Meter Höhe stellten die Kinder nun ihr Können unter Beweis.

Wer etwas Abwechslung zum Klettern haben wollte, hatte Gelegenheit, auf dem direkt angrenzenden Sportplatz Fußball, Basketball oder andere Spiele zu spielen. Auch dieses Angebot wurde von den Teilnehmern sehr gerne angenommen. Da sowohl das Klettern als auch die Ballspiele nicht nur Spaß machten, sondern mit der Zeit auch hungrig, kam die Pause mit einem großen Stück Pizza und einem Getränk für jeden wie gerufen.

Die wohl begehrteste Attraktion, die den Spaßfaktor nochmals erheblich steigerte, war der sogenannte "Big Swing", eine Riesentandemschaukel. Zu zweit wurden die Kinder auf der Schaukel hochgezogen, und dann an höchster Stelle von der Leine gelassen, um in einem hohen Schwung zu schaukeln. Ausgepowert, aber glücklich fuhren alle am Abend wieder zurück nach Waldsassen mit dem festen Vorsatz, dem Hochseilgarten bald mal wieder einen Besuch abzustatten.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.