06.09.2014 - 00:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Vor dem Gerüstabbau laufen in der Basilika noch Reinigungs- und Polierarbeiten Mit Spray und Küchenrolle

Die Arbeiten der Kirchenmaler und Restauratoren in der ersten Phase der Basilika-Innensanierung sind so gut wie abgeschlossen. Vor dem Start des Gerüstabbaus standen aber noch diverse Reinigungsarbeiten auf dem Programm.

Fleißige Helferinnen nutzten vor dem Abbau des Gerüstes die Gelegenheit, die großen Fenster auf der linken Seite des Chorraumes zu reinigen. Bild: kgg
von Autor KGGProfil

In den vergangenen Tagen wurde zunächst der Hochaltar gesäubert und aufpoliert. Derzeit sind die Restauratoren damit beschäftigt, die in der Einhausung des Chorgestühls abgelagerten Medaillons und Figuren, die sonst ihren Platz oberhalb des Chorgestühls haben, wieder auf Hochglanz zu bringen.

Schonendes Vorgehen

Am Donnerstag nutzten einige Helferinnen auch noch schnell die Gelegenheit, die großen Fenster auf der linken Seite des Chorraumes zu reinigen, die 1984 mit "Butzenscheiben" aus der örtlichen Glasfabrik Lamberts erstellt wurden. Das war für einige der Frauen, die sonst für die Sauberkeit im unteren Bereich der Basilika sorgen, keine leichte Aufgabe. Denn der über Jahrzehnte abgelagerte Schmutz musste möglichst schonend entfernt werden. Damit die neue Farbfassung nicht gleich beschädigt wurde, durften auf Anordnung der Restauratoren aber nur Sprühflüssigkeit und Tücher von Küchenrollen zum Abreiben verwendet werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.