18.04.2016 - 02:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Forstbetrieb ein stattliches Unternehmen Waldumbau für Klimawandel

Ein stattliches Unternehmen ist der Forstbetrieb Waldsassen. Leiter Gerhard Schneider nannte jetzt bei der Personalversammlung konkrete Zahlen und schilderte die Aufgaben.

Robert Rieß ist zum 25- jährigen Arbeitsjubiläum mit einer Urkunde beglückwünscht worden. Von links Personalratsvorsitzender Peter Malzer, Forstbetreibsleiter Gerhard Schneider, Robert Rieß und der Vorstandsvorsitzende der Bayerischen Staatsforsten, Martin Neumeyer. Bild: kgg
von Autor KGGProfil

Bei dem Treffen in der Aula der Zisterzienserinnenabtei Waldsassen ist auch der langjährige Mitarbeiter Robert Rieß ausgezeichnet worden (siehe eigenen Bericht). Wie Forstbetriebsleiter Gerhard Schneider ausführte, bewirtschaftet der Forstbetrieb Waldsassen mit seinen 61 Beschäftigten rund 23 000 Hektar in 10 Forstbetrieben der nördlichen Oberpfalz und dem südöstlichen Oberfranken. Jährlich werden rund 165 000 Kubikmeter Holz geerntet. Neben dem Hauptprodukt Bau- und Industrieholz werden etwa 10 Prozent als Brenn- und Rechtholz genutzt. Der Waldumbau stellt hinsichtlich des Klimawandels einen Aufgabenschwerpunkt am Forstbetrieb dar, sagte Gerhard Schneider. Jährlich werden 100 Hektar mit Mischbaumarten wie Buche, Ahorn, Esche, Douglasie, und Tannen bepflanzt. Alle forstbetrieblichen Arbeiten basieren auf der Idee der nachhaltigen und naturnahen Forstwirtschaft. Diese, so Schneider weiter, ermögliche das Miteinander von Holznutzung, Naturschutz und Erholung. Neben rund 700 Kilometer Forstwegen, die auch als Rad- und Wanderwege sehr gut geeignet sind, finde man in den hiesigen Wäldern auch zahlreiche Erholungs- und Naturschutzschwerpunkte.

Der Forstbetriebsleiter verwies hier auf des Bundesnaturschutz-Großprojekt Waldnaabaue im Land der 1000 Teiche, den Naturpark Steinwald hin, die für die Besucher interessant und abwechslungsreich sind.Vierteljahrhundert beim Forst

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp