01.03.2018 - 20:00 Uhr
Waldsassen

Neue Bauparzellen im Stadtgebiet Platz durch "Nachverdichtung"

Nach der Jahrtausendwende auch die Wende bei dem bis dahin andauernden Bauboom. Viele Grundstücke am damals zum Baugebiet ausgewiesenen Zieglerrang an der Schützenstraße bleiben in der Folge frei.

Das Neubaugebiet am Zieglerrang im Morgenlicht. Oberhalb der jetzigen Bebauung bis zur Abt-Albert-Hausner-Straße - die jetzt bei dem Mehrfamilienhaus rechts im Bild endet - werden im Wege der "Nachverdichtung" acht Bauparzellen entstehen. Bild: jr
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Inzwischen hat sich die Situation aber wieder zum Positiven hin verändert: Bauland in Waldsassen in den von der Stadt vor Jahren ausgewiesenen Gebieten ist rar geworden. Nur mehr Restflächen stehen etwa im Bereich "Schützenstraße rechts" zur Verfügung (wir berichteten). Bei anhaltender Nachfrage nach Baugrund. Bürgermeister Bernd Sommer hat vor diesem Hintergrund wiederholt angekündigt, dass sich der Stadtrat Lösungen überlegen muss. Komplett neue Baugebiete auszuweisen ist aber für die Verantwortlichen im Rathaus kein geeigneter Weg: "Wir haben davon gezehrt", will Sommer auf Anfrage von Oberpfalz-Medien gerne einräumen, dass der damals geschaffene Vorrat an Bauflächen über Jahre ausgereicht hat. "Aber es waren auch schwere Jahre." Sommer meint damit den finanziellen Aufwand für Grundstückskauf und Erschließung - Kosten, auf denen die Stadt größtenteils lange sitzen geblieben ist. "Nachverdichtung" ist das Stichwort, das Bernd Sommer bei der Erschließung künftiger Flächen zum Bauen nennt. Damit gemeint ist die Nutzung von freiem Land in bestehenden Wohnsiedlungen gemeint. "Dort wäre eine Entwicklung sinnvoll", sagt Sommer und bringt die vorhandene Infrastruktur ins Spiel - Leitungen für Wasser- und Abwasserentsorgung. Die Kosten für die Erschließung blieben überschaubar. Konkret nennt Sommer den Bereich oberhalb des bestehenden Wohngebiets am Zieglerrang: Auf dem Gelände zwischen Pencoed-Ring bis auf Höhe der Abt-Albert-Hausner-Straße werden acht neue Parzellen entstehen. Auch in anderen Stadtrandlagen sind derartige Abrundungen vorgesehen, darunter auch in der Schulstraße.

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.