13.10.2017 - 16:18 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Vereidigung im Kunsthaus Waldsassen Neue Siebener

Die Tätigkeit des Feldgeschworenen ist das älteste kommunale Ehrenamt Bayerns. Im Kunsthaus sind sieben Männer für diese Aufgabe verpflichtet worden.

Sitzend (von links) Bürgermeister Bernd Sommer, Konrad Fischer, Josef Ernstberger sowie stehend (von links) Hubert Siller (Stadtbaumeister), Stefan Plank (Amt für Digitalisierung Breitband und Vermessung Tirschenreuth), Michael Lang, Josef Walller, Gerhard Ernstberger, Hans-Jürgen Grillmeier, Alfons Lang, Alfred Peterhans und Hubert Scharnagl nach der Vereidigung der neuen Feldgeschworenen im Kunsthaus Waldsassen. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Die neuen Feldgeschworenen waren in der September-Sitzung des Stadtrats in geheimer Wahl bestimmt worden (wir berichteten): Gerhard Ernstberger, Hans-Jürgen Grillmeier, Alfons Lang, Michael Lang, Alfred Peterhans, Hubert Scharnagl und Josef Waller. Jetzt folgte im Kunsthaus die Vereidigung durch Bürgermeister Bernd Sommer. Er verpflichtete die Neuen "zur gewissenhaften und unparteiischen Tätigkeit, zur Verschwiegenheit und Bewahrung des Siebenergeheimnisses", wie es in der Pressemitteilung über die Eidesformel heißt.

Stefan Plank vom Amt für Digitalisierung Breitband und Vermessung Tirschenreuth beglückwünschte die neuen Feldgeschworenen zu Ihrer Wahl. Josef Ernstberger und Konrad Fischer, die seit 1966 als Feldgeschworene eingesetzt sind schlossen sich den Glückwünschen an.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.